Holländer kracht mit Motorrad in Leitplanke - Feuerwehr im Einsatz

Sonntag, den 08. September 2019 um 08:40 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Für einen Motorradfahrer auis den Niederlanden endete die Fahrt am 7. September in einer Leitplanke an der Landesstraße 3077. Für einen Motorradfahrer auis den Niederlanden endete die Fahrt am 7. September in einer Leitplanke an der Landesstraße 3077. Symbolfoto: 112-magazin

HAINA. Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Landesstraße 3077 zwischen den Hainaer Ortsteilen Löhlbach und Haina Kloster.

Wie die Polizei auf Nachfrage bekannt gab, war eine Gruppe bestehend aus sechs Motorradfahrern gegen 13 Uhr von Löhlbach in Richtung Haina Kloster unterwegs. In einer scharfen Linkskurve, etwa im Bereich des Abzweigs nach Battenhausen, geriet der 38-jährige Fahrer einer Honda ins Schleudern und rutsche mit seinem Krad unter die rechtsseitige Leitplanke. Während sich die Africa Twin unter der Schutzplanke verkeilte, stürzte der aus Venlo stammende Fahrer eine fünf Meter tiefe Böschung hinab und wurde dabei verletzt.

Über den Notruf setzte ein Gruppenmitglied sofort den Hilferuf zur Leitstelle Waldeck-Frankenberg ab, sodass ein Notarzt, eine RTW-Besatzung und  eine Streife der Frankenberger Polizei zur Unfallstelle eilen konnten. Ebenfalls alarmiert wurde die Wehr aus Haina mit zehn Freiwilligen, unter der Einsatzleitung von Jens Schneider ausrückten und nach Absprache mit der Polizei den Streckenabschnitt für den Verkehr sperrten. Da sich die Maschine verkeilt hatte, musste die Feuerwehr Teile des Krads abbauen - ein Abschleppunternehmen transportierte die Honda anschließend ab.

Ebenfalls liegend transportiert werden musste der 38-Jährige. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er in die Bad Wildunger Stadtklinik eingeliefert wurde. Den Sachschaden an der Africa Twin schätzen die Beamten auf 2000 Euro.

-Anzeige-






Zuletzt geändert am Sonntag, den 08. September 2019 um 09:30 Uhr