Dichter Rauch aus Schornstein ruft Wehren auf den Plan

Sonntag, den 14. April 2019 um 20:51 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Römershausen kam es am Sonntag zu einem Feuerwehreinsatz. In Römershausen kam es am Sonntag zu einem Feuerwehreinsatz. Foto: 112-magazin.de

RÖMERSHAUSEN. Etwa 40 Einsatzkräfte der Gemeinde Haina (Kloster) rückten am Sonntagabend zu einem Kaminbrand aus. Ein Hausbewohner in der Straße "Im Gründchen" in Römershausen bemerkte die starke Rauchentwicklung aus der Schornsteinmündung und verständigte daraufhin die Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Unter dem Alarmkürzel "F2, Kaminbrand" rückten gegen 17.30 Uhr die Wehren Römershausen, Haina (Kloster), Halgehausen und Oberholzhausen zur besagten Einsatzstelle aus. Unter Einsatzleitung von Wehrführer Andreas Weller rüstete sich vorsorglich ein Trupp mit Atemschutz aus.

In jedem Stockwerk wurde ein Trupp mit Feuerlöschern bereitgestellt und der Kamin kontrolliert. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung bis zum Verteiler vor das Wohnhaus verlegt. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, das Wohnhaus blieb glücklicherweise rauchfrei.

Der ebenfalls alarmierte Bezirksschornsteinfeger kontrollierte den Kamin noch mit der Wärmebildkamera und stellte fest, dass es sich um geringe Mengen entzündeten Glanzruß handelte, die für die starke Rauchentwicklung verantwortlich waren. Anschließend wurde der Kamin gekehrt. Schaden entstand keiner, weder an Kamin, noch am Wohnhaus. Nach ungefähr 45 Minuten konnten auch die letzten Einsatzkräfte abrücken.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Sonntag, den 14. April 2019 um 21:05 Uhr