20 Rundballen Stroh brennen in Mandern

Mittwoch, den 10. April 2019 um 15:51 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 10. April waren die Wehren aus Mandern und Bad Wildungen im Einsatz Am 10. April waren die Wehren aus Mandern und Bad Wildungen im Einsatz Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN-MANDERN. Rund 20 Strohballen brannten am Mittwochnachmittag am Ortsrand von Mandern  -  die Wehren aus Bad Wildungen und Mandern hatten die Sache aber schnell im Griff.

Wie der stellvertretende Stadtbrandinspektor Frank Volke mitteilte, wurden die beiden Wehren um 13.08 Uhr zu einem Anwesen Hinter den Zäunen alarmiert. Etwa 20 Großrundballen hatten aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen und standen in Vollbrand. 

Aus einer nahegelegenen Zisterne bei einer Biogasanlage, die mit 30.000 Liter Trinkwasser gefüllt war, konnten die Brandschützer die Löschwasserleitungen aufbauen und mit zwei C-Rohren Löschangriffe vornehmen. Durch die starke Rauchentwicklung kam es auf der Bundesstraße 253 zu leichten Verkehrsbehinderungen. Unterstützt bei ihren Löschbemühungen wurden die Einsatzkräfte von einem Landwirt, der mit einem Schlepper die Rundballen auseinanderzog um den Brandschützern die Arbeit zu erleichtern.

Gegen 15.30 Uhr waren die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte eingerückt. Verletzte Personen waren nicht zu beklagen.  (112-magazin)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Freitag, den 12. April 2019 um 08:00 Uhr