Erneut Ölspur in Ortslage Adorf - Wehren im Einsatz

Donnerstag, den 04. April 2019 um 12:19 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 3. April wurden die Diemelseer Wehren aktiv, nachdem bei einem Audi ein Motorschaden entstanden war. Am 3. April wurden die Diemelseer Wehren aktiv, nachdem bei einem Audi ein Motorschaden entstanden war. Titelbild: Freiwillige Feuerwehr Adorf

DIEMELSEE. Am Mittwochnachmittag wurden die Diemelseer Ortswehren Adorf, Benkhausen und die Gemeinschaftswehr Rhenegge/Sudeck mit dem Stichwort "H1 Ölspur, Einsatzort Ortslage Adorf", alarmiert.

Ein  Verkehrsteilnehmer hatte um 15.30 Uhr von der Ortseinfahrt Adorf aus Richtung Padberg kommend über die Bredelarer Straße, entlang der Hauptstraße und der Rhenegger Straße, bis zum Nelkenweg, eine 2000 Meter lange Ölspur hinterlassen. Ursache dafür war ein Motorschaden an dem Audi des Adorfers.

Unter der Leitung des Zugführers René Kratzenberg waren die eingesetzten Wehren mit sechs Fahrzeugen und über 25 Einsatzkräften im Einsatz. Die Kräfte streuten Ölbindemittel auf die Ölspur, sicherten die Straßen während des Einsatzes ab und stellten im Abschluss Hinweisschilder auf um Unfälle zu vermeiden.

Unterstützung erhielten die Freiwilligen von zwei Mitarbeitern des Bauhofs Diemelsee, welche das ausgebrachte Ölbindemittel mit entsprechenden Fahrzeugen aufnahmen.

Link: Freiwillige Feuerwehr Diemelsee

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 04. April 2019 um 13:06 Uhr