Medizinischer Notfall - Einsatz in Röddenau

Dienstag, den 18. Dezember 2018 um 09:29 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Einsatz am 17. Dezember in der Feldstraße von Rödenau Einsatz am 17. Dezember in der Feldstraße von Rödenau Symbolbild 112-magazin

RÖDDENAU. Durch einen medizinischen Notfall am Montagnachmittag wurden die Feuerwehren Röddenau und Frankenberg, ein RTW, ein Notarzt und eine Streife der Polizeistation Frankenberg nach Röddenau in die Feldstraße alarmiert.

Ein 65-jähriger Hausbewohner war im Bad seiner Wohnung in eine Notlage geraten. Da die Tür verschlossen war, konnte keiner der Mitbewohner zu ihm gelangen; es wurde umgehend der Notruf zur Leitstelle Waldeck-Frankenberg abgesetzt.

Unter dem Alarmkürzel „H 1 Y, vermutlich bewusstlose Person hinter verschlossenen Tür“ rückten gegen 14.30 Uhr die Einsatzkräfte in die Feldstraße aus. Durch Stadtbrandinspektor Martin Trost wurde mittels Türöffnungswerkzeug ein gewaltfreier Zugang zum Bad geschaffen. Somit konnte der Patient vor Ort versorgt und anschließend ins Kreiskrankenhaus Frankenberg gebracht werden. Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Dienstag, den 18. Dezember 2018 um 09:51 Uhr