Ungeplante Party-Überraschung: Feuerwehr kommt

Sonntag, den 29. Januar 2012 um 14:10 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

RHODEN. Diese Überraschung war bei einer Geburtstagsfeier in der Stadthalle von niemandem geplant worden: Die Feuerwehr ist am Samstagabend mit Blaulicht und Martinshorn mit mehreren Fahrzeugen angerückt. Die Festgesellschaft hatte versehentlich Feueralarm ausgelöst.

Die Stützpunktwehr aus Rhoden wurde gegen 18.30 Uhr zu der ausgelösten Brandmeldeanlage in der Rhoder Stadthalle alarmiert. "Als wir da mit den Einsatzfahrzeugen ankamen, staunten die Gäste der dortigen Veranstaltung nicht schlecht. Mit uns hatten die nicht gerechnet", sagte Feuerwehrsprecherin Steffi Tepel am Sonntag gegenüber 112-magazin.de. Teilnehmer einer Geburtstagsfeier hatten in der Küche Kartoffeln zubereitet, der Wasserdampf war in den Rauchmelder gezogen und hatte so die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Alarm lief wie gewohnt in der Rettungsleitstelle in Korbach auf, von wo aus umgehend die Feuerwehr Rhoden per Funkmeldeempfänger alarmiert wurde.

Als die Einsatzkräfte in der Stadthalle ankamen und die Lage erkunden wollten, berichteten die Gäste sofort, was passiert war. Bei der Feier anlässlich des 50. Geburtstages eines Mannes aus einem Warburger Stadtteil im Speisesaal der Halle sorgte der Feuerwehreinsatz für ein gewisses Schmunzeln - bei den Brandschützern ebenso wie bei den Gästen. "Nicht jeder bekommt zu seinem 50. die Feuerwehr mit Blaulicht geboten", meinte deren Sprecherin weiter, "aber so etwas hatten auch wir bisher noch nicht".

Die Feuerwehrleute stellten die Anlage wieder zurück, wünschten der Veranstaltung auch ohne weitere Überraschungen noch viel Spaß und baten das Team in der Küche darum, keine Kartoffeln mehr unter dem Rauchmelder, sondern unter der Dunstabzugshaube zu kochen.


Link:
Feuerwehr Rhoden

Weniger angenehm ging Mitte Januar das Wiegenfest eines Korbachers zu Ende:

Geburtstagsfeier endet in Polizeizelle (12.01.2012)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 29. Januar 2012 um 16:06 Uhr