Mülltonne in Brand gesteckt und geflüchtet

Mittwoch, den 22. November 2017 um 13:36 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Feuerwehr war am 21. November im Einsatz um eine brennende Mülltonne zu löschen Die Feuerwehr war am 21. November im Einsatz um eine brennende Mülltonne zu löschen Symbolbild 112-magazin

VÖHL-MARIENHAGEN. Eine Mülltonne haben am Dienstagabend unbekannte Täter in Marienhagen in Brand gesetzt - die Hintergründe der Tat sind unklar.

Gegen 21 Uhr brannte in der Oberstraße in Marienhagen eine grüne Mülltonne auf einem gepflasterten Zugangsbereich zu einem Wohnhaus. Eine Anwohnerin hatte den Brand festgestellt und die Leitstelle alarmiert. Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Marienhagen, Thalitter und Obernburg rückten mit vier Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk aus, um den Brand zu bekämpfen.

Die zuerst eingetroffene Wehr aus Marienhagen löschte das Feuer mit einer Kübelspritze innerhalb weniger Minuten ab. Gefahr für das angrenzende Wohnhaus bestand nach Angaben von Bernd Schenk nicht. Nach etwa 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Die Polizei Korbach geht davon aus, dass die Mülltonne vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 22. November 2017 um 14:04 Uhr