Thermoskanne auf Herdplatte: Rauchvergiftung

Samstag, den 24. Dezember 2011 um 06:49 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

FRANKENBERG. Weil sie versehentlich eine falsche Herdplatte eingeschaltet hatte, ist im Zimmer einer 81-Jährige eine auf dem Herd stehende Thermoskanne verschmort. Die Bewohnerin einer Seniorenresidenz in der Wilhelmstraße erlitt bei dem Vorfall am Freitagabend vermutlich eine Rauchvergiftung.

Die ältere Dame hatte laut Polizei gegen 19.15 Uhr den Herd eingeschaltet - allerdings aus Versehen genau die Platte, auf der die Thermoskanne aus Kunststoff stand. Als diese verschmorte und viel Rauch entstand, habe die 81-Jährige den Hausalarm ausgelöst. Zwei Pflegekräfte eilten der Rentnerin daraufhin zur Hilfe, holten sie aus ihrem Zimmer und schalteten den Herd aus. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr brauchte laut Polizei zwar nichts mehr zu löschen, brachte aber einen Hochdrucklüfter in Stellung, um die verrauchten Räume wirkungsvoll zu belüften.

Der Frankenberger Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens versorgten die 81-Jährige, die mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Frankenberger Kreiskrankenhaus eingeliefert wurde. Dorthin brachten die Rettungskräfte vorsorglich auch die beiden Mitarbeiter des Seniorenheims, die bei der Rettung der Bewohnerin ebenfalls Rauch eingeatmet hatten.