150 Jahre Feuerwehr: Auch Sonntag Stützpunkt besichtigen

Samstag, den 27. August 2016 um 23:24 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei verschiedenen Vorführungen - hier die technische Hilfeleistung nach einem angenommenen Verkehrsunfall - erfuhren die Besucher viel Wissenswertes über die Arbeiten der freiwilligen Feuerwehr in Korbach. Bei verschiedenen Vorführungen - hier die technische Hilfeleistung nach einem angenommenen Verkehrsunfall - erfuhren die Besucher viel Wissenswertes über die Arbeiten der freiwilligen Feuerwehr in Korbach. Fotos: pfa

KORBACH. Nach dem Tag der offenen Tür am Samstag bei der Korbacher Feuerwehr, die seit 150 Jahren besteht, ist der Stützpunkt am Südring 16 auch am Sonntag für interessierte Besucher geöffnet. Die Jubiläumswehr stellt sich und ihre Fahrzeuge, ihr Können und ihre Ausrüstung mit einem interessanten Programm vor.

Geöffnet ist das Herzstück des Korbacher Brandschutzes auch am Sonntag von 10 bis 17 Uhr für die Gäste. Wer bereits am Samstag dort war, hat sich vom gesamten Leistungsspektrum der Korbacher Feuerwehr überzeugen können - und war beeindruckt angesichts der Tatsache, dass auch die größte Wehr im Landkreis den Brandschutz auf freiwilliger Basis organisiert und an 365 Tagen im Jahr zuverlässig garantiert.

Verschiedene Vorführungen, eine Ausstellung der aktuellen Einsatzfahrzeuge und liebevoll gepflegter Oldtimer, Kinderaktionen, Führungen durch die Schlauchwäsche oder die Atemschutzübungsstrecke zogen am Samstag ebenso viele Besucher in ihren Bann wie die Möglichkeit, den Schlauchturm zu erklimmen und den Blick auf den Stützpunkt selbst, aber auch über die gesamte Hansestadt und das Umland schweifen zu lassen. Unter die Besucher mischten sich zahlreiche Ehrengäste, die es sich nicht nehmen ließen, Wehrführer Jörn Häußler und Vereinschef Udo Lind stellvertretend für alle Mitglieder der Wehr zum 150-jährigen Jubiläum zu gratulieren. Udo Martin, Vorstandsmitglied der Waldecker Bank, überreichte eine Spende von 1000 Euro.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, zu dem jeder Interessierte eingeladen ist. Nachfolgend sind weitere Informationen über den Tag der offenen Tür zu finden.

Allgemeines Programm:

  • Besichtigung Stützpunkt, inklusive Eigenbetrieb mit Atemschutzwerkstatt, Schlauchwäsche, Schlauchturm und Atemschutzübungsstrecke
  • Geräte und Fahrzeugschau
  • Turmbegehung (gegen eine kleine Spende für die Jugendfeuerwehr)
  • Ausstellung des G-ABC Zuges
  • Oldtimer-Ausstellung auf dem Parkplatz
  • Geschicklichkeitsübung für Besucher mit mit Schneidgeräte und Spreizer in Halle 2
  • Praktische Handhabung der Wärmebildkamera für Besucher im Gefahrgutlager
  • Bilderausstellung
  • Ausstellung/Stand Feuerlöscher und Rauchmelder
  • Kaffee und Kuchen in der Cafeteria U1, U2, Floriansstube, Küche
  • Kinderprogramm
  • Führungen nach Absprache und Bedarf

Zusätzlich sind am Sonntag diese Angebote vorgesehen:

  • 10 Uhr Gottesdienst in Halle 1
  • 11 Uhr Musikeinlage Spielmannszug mit First Guards of St. Kilian
  • Gegen 11.30 Uhr Auszeichnungen "Partner der Feuerwehr"
  • 13 Uhr Fett- und Staubexplosion durch Walter Casper (Einsatzhof)
  • 14 Uhr Menschenrettung vom Turm mit Drehleiter
  • 15 Uhr Vorführung des TLF 20/40
  • 16 Uhr Einsatzübung Verkehrsunfall mit dem DRK

Weitere Informationen über die Korbacher Feuerwehr finden Interessierte auf der Homepage feuerwehr-korbach.de. (pfa)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 28. August 2016 um 10:03 Uhr