Wohnhausbrand: Feuerwehr rettet Rollstuhlfahrerin

Donnerstag, den 04. August 2016 um 19:06 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte der Dachstuhl des Wohnhauses in voller Ausdehnung. Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte der Dachstuhl des Wohnhauses in voller Ausdehnung. Fotos: Feuerwehr Bad Wildungen/Udo Paul

BAD ZWESTEN/BAD WILDUNGEN. Bei einem Wohnhausbrand in Bad Zwesten hat die Feuerwehr eine 96 Jahre alte Rollstuhlfahrerin aus dem Gebäude gerettet. Sie und eine weitere Person wurden ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt befanden sich bei Brandausbruch am frühen Donnerstagmorgen acht Menschen in dem Mehrfamilienhaus. An den Löscharbeiten war auch die Feuerwehr aus Bad Wildungen beteiligt.

Der Hauseigentümer eines Mehrfamilienhauses in der Gartenstraße in Bad Zwesten bemerkte den Brand seines Hauses um 4.18 Uhr und alarmierte sofort die Feuerwehr. Als die Feuerwehr von Bad Zwesten und Ortsteilen am Brandort eintrafen, brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Wenige Minuten nach der Alarmierung der örtlichen Wehren wurden auch die Kameraden aus Bad Wildungen hinzu gerufen, die umgehend mit der Drehleiter in den Nachbarkreis ausrückten.

Beim Ausbruch des Brandes befanden sich laut Polizei insgesamt acht Personen im Haus. Eine 96-jährige Bewohnerin im wurde von der Feuerwehr mit Hilfe einer Sauerstoffmaske über das Treppenhaus gerettet. Die Rollstuhlfahrerin und eine weitere Bewohnerin wurden mit Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser nach Fritzlar und Marburg eingeliefert. Die übrigen Bewohner blieben offenbar unversehrt.

An dem Haus entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von etwa 280.000 Euro. Ein Brandermittler der Kriminalpolizei Homberg war vor Ort. Eine Brandursachenermittlung war aber zunächst nicht möglich, da das Gebäude noch nicht betreten werden konnte. Mit einem Ergebnis sei vor Freitag nicht zu rechnen, teilte ein Polizeisprecher mit.


Links:
Feuerwehr Bad Zwesten
Feuerwehr Bad Wildungen

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 04. August 2016 um 21:17 Uhr