Lagerfeuer: Wehren rücken aus - und rasch wieder ein

Donnerstag, den 05. Mai 2016 um 16:28 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Wehren aus Sachsenhausen, Ober-Werbe und Höringhausen rückten am Donnerstagmittag aus. Die Wehren aus Sachsenhausen, Ober-Werbe und Höringhausen rückten am Donnerstagmittag aus. Foto: pfa/Archiv

SACHSENHAUSEN. Ein Lagerfeuer in einem Garten in Sachsenhausen hat am Feiertag zu einem Feuerwehreinsatz geführt: An der genannten Adresse überzeugten sich die Brandschützer davon, dass keine Gefahr für Gebäude besteht, und rückten rasch wieder ab.

Nach Auskunft von Wehrführer Bernd Schäfer war der Notruf am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) gegen 13.30 Uhr eingegangen: In der Klinger Straße sollte es brennen. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Sachsenhausen, Ober-Werbe und Höringhausen, die wegen der unklaren Lage in großer Stärke ausrückten. "Wir waren insgesamt mit 46 Einsatzkräften vor Ort", erklärte Schäfer, der auch stellvertretender Waldecker Stadtbrandinspektor ist. Es habe sich aber schnell herausgestellt, dass von dem vorgefundenen Feuer weder eine Gefahr für Gebäude oder Buschwerk bestand noch eine Belästigung durch Rauch ausging.

Die Feuerstelle in einem privaten Garten sei zudem "vorschriftsmäßig abgesichert" gewesen, erklärte der Einsatzleiter im Gespräch mit 112-magazin.de. Eine Familie habe sich am Feuer aufgehalten, in der Nähe habe ein Gartenschlauch gelegen, sagte Schäfer. Für die Feuerwehren habe keinerlei Grund zum Eingreifen bestanden.


Link:
Feuerwehr Sachsenhausen

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 05. Mai 2016 um 20:58 Uhr