Erneut Essen angebrannt: Wehr und Retter rücken aus

Montag, den 13. Juli 2015 um 22:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Wegen angebrannten Essens in diesem Haus in Korbach rückten am Montagabend Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Wegen angebrannten Essens in diesem Haus in Korbach rückten am Montagabend Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Fotos: pfa

KORBACH. Derzeit haben Unfallfluchten bei der Polizei scheinbar Hochkonjunktur, bei der Feuerwehr sind es Einsätze wegen angebrannten Essens: Einmal mehr ist am Montag in der Kreisstadt ein Hausbewohner eingeschlafen, während sein Abendessen auf dem Küchenherd brutzelte...

Der Alarm für die Korbacher Kernstadtwehr ging gegen 18 Uhr ein, nachdem in einem Mehrfamilienhaus an der Ecke Lilienstraße/Sachsenberger Landstraße ein Rauchmelder angeschlagen hatte. Vorsorglich rückten wegen der zunächst unklaren Lage auch der Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens aus.

Die Feuerwehr, die unter anderem mit der Drehleiter vom nahegelegenen Stützpunkt anrückte, fand zwar eine verrauchte Wohnung im ersten Stock vor, brauchte aber nicht zu löschen. Das Abendessen des im Nachbarzimmer eingeschlafenen Bewohners - es sollte Bratkartoffeln geben - war zwar völlig verbrannt, die Kücheneinrichtung hatte aber noch kein Feuer gefangen. Ein Rettungsassistent beförderte die Pfanne mit den Überresten des Essens kurzerhand ins Freie.

Schaden war keiner entstanden. Um das Gebäude vom Rauch zu befreien, setzte die Feuerwehr einen Überdrucklüfter ein. Nach etwa 30 Minuten rückten die Einsatzkräfte wieder ab.


Derlei Einsätze verbuchte die Korbacher Feuerwehr in den vergangenen Wochen mehrfach:
Pizza im Ofen, Bewohner schläft ein: Haus evakuiert (05.07.2015)
Baguettes im Ofen vergessen: Feuerwehr rückt aus (23.06.2015)
Befürchteter Zimmerbrand zum Glück nur angebranntes Essen (30.05.2015, mit Fotos)
Angebranntes Essen löst Großeinsatz in der Altstadt aus (19.05.2015, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Korbach

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. Juli 2015 um 00:11 Uhr