Defekt am Getriebe, Wehr streut Öl ab

Montag, den 14. November 2011 um 13:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute aus Hillershausen und Korbach streuten das Getriebeöl ab. Feuerwehrleute aus Hillershausen und Korbach streuten das Getriebeöl ab. Foto: den/Archiv

HILLERSHAUSEN. Nach einem Getriebeschaden ausgelaufenes Öl haben Korbacher und Hillershäuser Feuerwehrleute am Montagmorgen aufgenommen. Im Einsatz waren neben den Kameraden aus dem Korbacher Stadtteil auch die Gerätewarte des Hauptstützpunktes in der Kreisstadt.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte sich am Montagamorgen gegen 6.30 Uhr an einem Kleinwagen während der Fahrt auf der Landesstraße 3083 am Ortsausgang von Hillershausen in Richtung Eppe eine Getriebewelle gelöst. Daraufhin floss in Höhe der Abzweigung zur Kreisstraße 55 nach Goddelsheim Getriebeöl auf die Fahrbahn. Die informierte Leitstelle alarmierte per Sirene die Hillershäuser Feuerwehr sowie per Funkmeldeempfänger die hauptamtlichen Gerätewarte des Korbacher Stützpunktes.

Die Brandschützer streuten das Getriebeöl mit Bindemittel ab und nahmen das vollgesogene Pulver anschließend wieder auf. Angaben über Alter und Herkunft sowie über den Fahrzeugtyp lagen nicht vor, da die Polizei den Vorfall nicht aufgenommen hat.


Die Korbacher Wehr war erst am Sonntagabend im Einsatz:
Auto zwei Wochen nach Kauf ausgebrannt (13.11.2011, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Montag, den 14. November 2011 um 14:29 Uhr