Zwei Ölspuren in Adorf fordern Feuerwehrleute

Mittwoch, den 29. April 2015 um 12:41 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Zu zwei Ölspuren rückten Feuerwehrleute in Adorf aus. Zu zwei Ölspuren rückten Feuerwehrleute in Adorf aus. Foto: Feuerwehr Adorf/Günter Radtke

ADORF. Zu gleich zwei Einsätzen an einem Tag ist die Adorfer Feuerwehr alarmiert worden: In beiden Fällen ging es um die Beseitigung ausgelaufenen Öls. In einem Fall waren auch die Kameraden aus Benkhausen und Rhenegge sowie aus Bad Arolsen eingebunden.

Bei dem ersten Einsatz am Vormittag handelte es sich laut Feuerwehrsprecher Günter Radtke um eine Ölspur auf einem Betriebsgelände in der Bredelarer Straße. Der Einsatz war nach einer halben Stunde beendet. Im Einsatz war eine Gruppe unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer und seines Stellvertreters Torsten Behle.

Der zweite Einsatz folgte am Nachmittag. Es handelte sich erneut um eine Ölspur in der Ortslage. Diese fing oberhalb der Gieeshagener Straße an, verlief über die Arolser Straße und weiter über die Bredelarer Straße bis zum Ortsausgang. Bei dem Verursacher handelt es sich um einen Unternehmer aus der Großgemeinde Diemelsee. Die Länge der Ölspur betrug etwa 1500 Meter.

Die Einsatzkräfte aus Adorf, Benkhausen und Rhenegge streuten der Spur mit Ölbindemittel ab. Um das Bindemittel wieder aufzunehmen, rückte der Bauhof mit einem Radlader und angebauter Kehrmaschine an. "Die Zusammenarbeit mit dem Bauhof ist hervorragend und der Bauhof mit seinen Mitarbeitern steht der Feuerwehr jederzeit zur Verfügung", sagte der Feuerwehrsprecher am Mittwoch.

Die Feuerwehr aus Bad Arolsen war ebenfalls an dem Einsatz beteiligt – die Kameraden brachten zusätzliches Ölbindemittel an die Einsatzstelle, da die Vorräte in Diemelsee aufgebraucht waren. Der Regen erschwerte die Arbeit der Einsatzkräfte, da sich das Öl schnell ausbreitete. Es waren 34 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Nach etwa zweieinhalb Stunden war der Einsatz, den erneut Römer und Behle geleitet hatten, beendet.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 29. April 2015 um 13:32 Uhr