Laisa: Aufmerksame Briefträgerin verhindert Gebäudebrand

Freitag, den 23. Januar 2015 um 14:48 Uhr Verfasst von  Thomas Hoffmeister/HNA
Eine Biotonne in dieser Scheunengarage in Laisa stand am Freitag in Flammen. Die Flammen griffen zwar auf Holztore, Balken und andere Elemente über, die Wehren verhinderten aber einen Gebäudebrand. Eine Biotonne in dieser Scheunengarage in Laisa stand am Freitag in Flammen. Die Flammen griffen zwar auf Holztore, Balken und andere Elemente über, die Wehren verhinderten aber einen Gebäudebrand. Foto: Karsten Bechstedt/112-magazin.de

LAISA. Einer aufmerksamen Briefträgerin ist es zu verdanken, dass beim Brand einer Biotonne am Freitag in Laisa nur überschaubarer Schaden entstand. Die Biotonne stand in einer Fachwerk-Garage in der Hainstraße. Die Brandursache war zunächst noch unklar.

Während ein Hausbewohner mit seinem Hund im Feld unterwegs war, bemerkte die Briefträgerin gegen 11 Uhr, dass Rauch aus der Garage quoll. Sie alarmierte die Feuerwehr. Sechs Laisaer Brandschützer unter der Leitung von Wehrführer Jörg Herzog waren zuerst am Brandort. Es folgten vier Fahrzeuge der Feuerwehr Battenberg und das Tragkraftspritzenfahrzeug aus Berghofen. Insgesamt waren 23 Feuerwehrleute im Einsatz.

"Wir haben die Garagentür geöffnet und die brennende Mülltonne mit Wasser abgelöscht", berichtete Wehrführer Herzog der HNA. Später öffneten Feuerwehrleute auch noch eine Zwischendecke und suchten mit der Wärmebildkamera nach eventuellen Glutnestern.

Nach Einschätzung der Polizei hatten die Bewohner großes Glück. Durch die schnelle Alarmierung und das beherzte Eingreifen der Feuerwehr sei nur relativ geringer Gebäudeschaden entstanden, sagte ein Polizeibeamter vor Ort. Gleichwohl müssten vermutlich die Tore und einige Holzbalken ersetzt werden.

Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Die mitalarmierten Rettungsdienstsanitäter mussten nicht eingreifen.


Link:
Feuerwehr Battenberg

Zuletzt geändert am Freitag, den 23. Januar 2015 um 19:29 Uhr