Herabstürzender Ast verfehlt fahrendes Auto knapp / VIDEO

Freitag, den 08. August 2014 um 05:58 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein großer Ast der Kastanie an der Ecke Henkelstraße/Aseler Straße brach ab und stürzte fast auf ein fahrendes Auto. Ein großer Ast der Kastanie an der Ecke Henkelstraße/Aseler Straße brach ab und stürzte fast auf ein fahrendes Auto. Fotos: Ralf Altenhein/112-magazin.de

VÖHL. Ein großer Ast ist am Donnerstag von einer Kastanie abgebrochen und auf die Henkelstraße gestürzt. Dabei verfehlte der Ast ein fahrendes Auto nur ganz knapp. Feuerwehrleute und Bauhofmitarbeiter beseitigten schließlich das Hindernis.

Am Abzweig zur Aseler Straße brach der starke Ast am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr plötzlich ab und fiel zu Boden. Eine längere Fahrzeugschlange hatte den Baum gerade passiert, als es zu dem Vorfall kam. Das letzte Auto der Schlange fuhr gerade noch unter dem Ast hindurch, Sekundenbruchteile später krachte er mitten auf die Henkelstraße und blockierte diese komplett.

Ein Leser von 112-magazin.de, der eine Videokamera auf dem Armaturenbrett seines Wagens installiert hat, filmte die Szene und stellte die Aufnahmen zur Verfügung. Darauf lässt sich gut erkennen, wie knapp der Fahrer eines niederländischen Autos einem Unfall entging.

Die Feuerwehren aus Vöhl, Basdorf und Asel wurden alarmiert, außerdem rückten Mitarbeiter des Vöhler Bauhofes aus. Die zwölf Feuerwehrleute unter der Leitung des stellevertretenden Gemeindebrandinspektors Marco Amert sicherten die Gefahrenstelle ab und räumten die Straße gemeinsam mit den Gemeindearbeitern. Nach gut 20 Minuten war die Henkelstraße wieder frei.

Zuletzt geändert am Samstag, den 16. August 2014 um 06:36 Uhr

Videobeitrag