Defekt sorgt für Feueralarm im Sparkassenhochhaus

Donnerstag, den 12. Juni 2014 um 17:16 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Korbacher Feuerwehr rückte am frühen Morgen zur Sparkasse an den Nordwall aus. Die Korbacher Feuerwehr rückte am frühen Morgen zur Sparkasse an den Nordwall aus. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Nach der technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Donnerstag ist die Korbacher Feuerwehr am frühen Morgen erneut ausgerückt: In der Sparkasse am Nordwall schlug ein Brandmelder an, Ursache dafür war jedoch kein Feuer, sondern ein technischer Defekt.

Das sagte ein Sprecher der Wehr gegenüber 112-magazin.de. Die Kameraden waren gegen 5.30 Uhr alarmiert worden und wenig später mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften zu dem Kreditinstitut ausgerückt. Dem Sprecher zufolge hatte ein Brandmelder im dritten Stock des Hochhauses ausgelöst, "aber ganz eindeutig durch einen technischen Defekt". Um ganz sicher zu gehen, überprüften die Feuerwehrleute die Zwischendecke im betroffenen Gebäudeabschnitt mit der Wärmebildkamera, wurden aber auch dabei nicht fündig.

Nach etwa einer halben Stunde rückten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte unter Leitung von Harald Casper wieder ab. Die Anlage musste durch eine Wartungsfirma überprüft werden, hieß es.


Die Wehr war erst gegen 1 Uhr in der Nacht ausgerückt:
Fuchs ausgewichen: Auto rammt Laterne, Wehr befreit Fahrer (12.06.2014, mit Video/Fotos)

Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. August 2014 um 10:45 Uhr