Schulbus verliert auf 13 Kilometern immer wieder Öl

Freitag, den 23. Mai 2014 um 20:42 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Schulbus hat auf einer Strecke von 13 Kilometern immer wieder Öl verloren. In Heringhausen stoppte die Feuerwehr den Bus. Ein Schulbus hat auf einer Strecke von 13 Kilometern immer wieder Öl verloren. In Heringhausen stoppte die Feuerwehr den Bus. Foto: Klaus Rohde

DIEMELSEE. Ein Bus hat am Freitag auf einer Strecke von etwa 13 Kilometern in der Großgemeinde Diemelsee an mehreren Stellen Öl verloren. Die Feuerwehren Adorf, Rhenegge und Heringhausen rückten aus.

Bei einem Feuerwehrmann waren zuvor mehrere Anrufe eingegangen, die Anrufer teilten ihre Beobachtungen zu der Ölspur mit. Der Feuerwehrmann machte sich umgehend auf die Suche nach dem Verursacher - die Zeit und der Streckenverlauf ließen auf einen Schulbus schließen. Der Feuerwehrmann wurde dann tatsächlich in Heringhausen fündig. Der Bus wurde an einer Haltestelle gestoppt, die Fahrerin informiert. Daraufhin wurde der Schulbus sofort außer Betrieb genommen.

Personen befanden sich nicht im Bus. Die Feuerwehren Adorf, Rhenegge und Heringhausen waren mit insgesamt 22 Freiwilligen und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Die Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz unter der Leitung der beiden stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Torsten Behle und Karl-Wilhelm Römer beendet.