Kabel durchtrennt: Feueralarm in Seniorenheim

Dienstag, den 04. März 2014 um 11:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

VÖHL. Bei Arbeiten an der Fassade eines Seniorenheims ist versehentlich Feueralarm ausgelöst worden. Mehrere Feuerwehren rückten in die Arolser Straße aus - und kurze Zeit später bereits wieder ab.

Wie Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk auf Anfrage von 112-magazin.de bestätigte, sollte am Montagvormittag bei Arbeiten zur Fassadendämmung auch der Feuerwehr-Schlüsselkasten des Gebäudes abgenommen werden. Ein Handwerker habe die mit dem Kasten verbundenen Kabel durchtrennt und die Einrichtung so komplett demontiert. Dies habe bei der Leitstelle einen Feueralarm in dem Seniorenheim angezeigt, erklärte Schenk.

Weil bei der Leitstelle wiederum die beabsichtigte Demontage des Schlüsselkastens nicht im Vorfeld angemeldet worden war, musste man laut Gemeindebrandinspektor von einem tatsächlichen Brand ausgehen. Daraufhin wurden gegen 10 Uhr am Montag die Feuerwehren aus Vöhl, Asel, Basdorf und Herzhausen alarmiert, die wenig später ausrückten. Laut Schenk waren Augenblicke später 17 Einsatzkräfte vor Ort.

Unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Marco Amert fanden die Einsatzkräfte bei der Erkundung schnell heraus, dass es in der Senioreneinrichtung nicht brannte. Die Anlage wurde bei der Leitstelle abgemeldet, anschließend rückten die Feuerwehren wieder ab.