Korbach: Erneut Feuer bei Handwerkerarbeiten

Freitag, den 15. November 2013 um 15:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Feuerwehr brauchte lediglich Nachlöscharbeiten durchzuführen. Die Feuerwehr brauchte lediglich Nachlöscharbeiten durchzuführen. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Erneut haben Handwerkerarbeiten zu einem Einsatz der Korbacher Feuerwehr geführt: Durch eine Gasflamme fing am Freitagnachmittag eine Holzplatte an einem Aussiedlerhof in der Straße Im Sicktal zwischen korbach und Berndorf Feuer.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei war das Feuer bereits gelöscht, die Brandschützer kontrollierten die Brandstelle mit der Wärmebildkamera und löschten das Holzbrett nochmals gründlich ab. Nennenswerter Schaden entstand nicht.

Nach Auskunft des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Carsen Vahland hatte der Besitzer eines Aussiedlerhofes bei Bauarbeiten eine Wand mit einem Gasstrahler erwärmt. Um den Strahler vor Witterungseinflüssen zu schützen, brachte der Mann darüber eine Holzplatte an. Diese fing schließlich am Freitag gegen 15 Uhr Feuer.

Erst am Donnerstag war die Korbacher Feuerwehr ausgerückt, nachdem es auf einer Baustelle zu einem Brand gekommen war: Am Sparkassen-Hochhaus am Nordwall hatten Dachdecker Bitumenbahnen erhitzt. Dabei fing Dämmmaterial Feuer, der Rauch zog in das Kreditinstitut und löste dort die automatische Brandmeldanlage aus. Auch bei diesem Feuer war kein nenneswerter Schaden entstanden. Dennoch musste das Bürogebäude des Kreditinstitutes evakuiert werden.


112-magazin.de berichtete über den Vorfall:
Schwelbrand am Bau: Sparkassen-Hochhaus evakuiert (14.11.2013)

Link:
Feuerwehr Korbach

Zuletzt geändert am Freitag, den 15. November 2013 um 20:57 Uhr