Brennende Kehrmaschine unter Atemschutz gelöscht

Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 10:58 Uhr Verfasst von  Rainer Rüsch, badestadt.de
Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten den Brand. Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten den Brand. Foto: Rainer Rüsch/badestadt.de

BAD WILDUNGEN. Wegen einer brennenden Kehrmaschine ist am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bad Wildungen alarmiert worden.

Die Brandschützer rückten Augenblicke später mit ihrem Vorauslöschfahrzeug aus, nach nur wenigen Minuten trafen sie an der Einsatzstelle in der Straße Am Zollstock ein. Mit Atemschutz ausgerüstet, gingen die Brandschützer mit einem C-Rohr vor, der Schwelbrand war schnell unter Kontrolle.

Stadtbrandinspektor Ralf Blümer, gleichzeitig auch Chef des städtischen Bauhofes, sagte gegenüber dem Onlinemagazin badestadt.de zur Ursache: "Der Antrieb der Kehreinrichtung hat das aufgesammelte Laub entzündet". Die Kehrmaschine wurde nach dem Feuerwehreinsatz in die Bauhof-Werkstatt gebracht, um den Schaden zu analysieren.


Im Sommer gab es einen gleichgelagerten Einsatz in der Badestadt:
Müll brennt: Flammen schlagen aus Kehrmaschine (29.07.2013)

Link:
Feuerwehr Bad Wildungen

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 11:07 Uhr