Eine Stunde im Aufzug festgesteckt: Feuerwehr befreit Kinder

Freitag, den 13. September 2013 um 20:10 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Speziell in Fahrstuhlrettung ausgebildete Einsatzkräfte der Korbacher Feuerwehr befreiten die drei Jungen aus dem feststeckenden Aufzug. Speziell in Fahrstuhlrettung ausgebildete Einsatzkräfte der Korbacher Feuerwehr befreiten die drei Jungen aus dem feststeckenden Aufzug. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Drei in einem Fahrstuhl eingeschlossene Jungen hat die Korbacher Feuerwehr am Freitagabend befreit. Bis die Kinder von einem Nachbarn bemerkt wurden, hatten sie gut eine Stunde in dem Lift ausharren müssen.

Der Mitbewohner entdeckte die drei Jungen am Freitag gegen 18 Uhr und verständigte die Leitstelle. Von dort wurde umgehend die Kernstadtwehr alarmiert, wenig später rückten sechs Kameraden zu dem Mehrfamilienhaus in der Wildunger Landstraße aus. Der Aufzug hing etwa 30 Zentimeter vor dem Fußboden im Erdgeschoss fest, wodurch sich die Tür nicht mehr öffnen ließ.

Einige der Feuerwehrkameraden haben eigenen Angaben zufolge eine zertifizierte Ausbildung zur Aufzugsrettung. Diese befreiten die drei Jungs mit Spezialwerkzeug innerhalb weniger Minuten.

Während sich die einen Kameraden um die Außerbetriebnahme des Fahrstuhl kümmerten, betreuten und beruhigten die anderen Einsatzkräfte die doch sichtlich mitgenommenen und verstörten Jungen. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Wehrführer Karsten Kühler.


Link:
Feuerwehr Korbach

Zuletzt geändert am Freitag, den 13. September 2013 um 21:15 Uhr