Sonntag: Wildunger Wehr öffnet Türen und Tore

Samstag, den 24. August 2013 um 10:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Wildunger Stützpunktfeuerwehr lädt am kommenden Sonntag zum Tag der offenen Tür ein. Die Wildunger Stützpunktfeuerwehr lädt am kommenden Sonntag zum Tag der offenen Tür ein. Fotos: Feuerwehr Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. "Hereinspaziert" in den Feuerwehrstützpunkt heißt es an diesem Sonntag, 25. August. Dort findet einmal mehr ein Tag der offenen Tür statt.

Durchschnittlich 200 Einsätze fährt die Stützpunktfeuerwehr der Stadt Bad Wildungen pro Jahr. Sie eilt dabei nicht nur Menschen in Bad Wildungen und den Stadtteilen zu Hilfe, sondern erfüllt mit der im Stützpunkt vorgehaltenen Ausrüstung auch überörtliche Aufgaben. Dies schlägt sich beispielsweise auch im Alltag am Standort in der St.-Florian-Straße nieder. So werden für die Feuerwehren aus den Nachbargemeinden unter anderem Atemschutzgeräte gewartet, sowie die Feuerschutzkleidung und Schlauchmaterial gereinigt und geprüft.

Die Bevölkerung bekommt am Tag der offenen Tür die Gelegenheit, sich ein Bild von der Arbeit der ehrenamtlichen Bad Wildunger Brandschützer zu machen. Die Feuerwehrleute stellen Fahrzeuge und Geräte aus, bieten Führungen im Feuerwehrstützpunkt an. Am Info-Stand für hydraulische Rettungsgeräte können Besucher selbst den Einsatz von Schneid- und Spreizgerät ausprobieren. Eine Foto- und Modellbauausstellung sowie ein Infostand über Brandschutz im Haushalt runden das Programm ab.

Junge Besucher können sich zudem über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr informieren. Am dortigen Infostand steht eine Feuerwehr-Hüpfburg für die kleinen Besucher parat. Die Einsatzabteilung hat verschiedene Vorführungen geplant, unter anderem eine Abseilübung vom Schlauchturm, ein Einsatz der Drehleiter mit Rollgliss zur Menschenrettung sowie Vorführungen über Gefahren durch Brandrauch. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikzug mit beliebten Melodien. "Mit Kuchen, Herzhaftem vom Grill und erfrischenden Getränken ist nicht zuletzt auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt", sagt Matthias Kuhl, Pressewart der Wildunger Wehr.


Link:
Feuerwehr Bad Wildungen

Zuletzt geändert am Samstag, den 24. August 2013 um 13:19 Uhr