Fürstlichen Wald nicht betreten - Lebensgefahr

Montag, 29 Januar 2018 08:06 geschrieben von

BAD AROLSEN. Im gesamten Bereich des fürstlichen Forstamtes beginnen am heutigen Montag die Aufräumarbeiten - Sturmtief Friederike hinterließ enorme Waldschäden, die aufgearbeitet werden müssen.

Nach Mitteilungen des Forstamtes ist das Betreten des Waldes vom 29. Januar bis zum 28. Februar verboten. Auch wenn die Waldwege bereits wieder begehbar sind, besteht weiterhin Lebensgefahr. Unter anderem werden für die Holzerntearbeiten schwere Maschinen eingesetzt. Langholztransporter befahren die Waldwege und mit herabstürzenden Ästen aus Baumkronen und fallenden Bäumen muss gerechnet werden.

Die Gefahrenbereiche werden mit Warnschildern auf den Wegen ausreichend kenntlich gemacht.

Anzeige:



Letzte Änderung am Montag, 29 Januar 2018 08:42

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige