Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zweirad

Freitag, 04 September 2020 20:40

Husqvarna im Wert von 4000 Euro gestohlen

BAD WILDUNGEN. Der Besitzer eines E-Bikes hatte sein Zweirad am Freitag um 7.30 Uhr, ordnungsgemäß verschlossen, vor der Hans-Viessmann-Schule in der Stresemannstraße abgestellt. In der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 13 Uhr muss ein Dieb zugeschlagen und das E-Bike entwendet haben. Es handelt sich um ein E-Bike der Marke HUSQVARNA Typ HARD CROSS HC6 2020 und ist mint-grün lackiert.

Das Zweirad hat einen Wert von 4000 Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Bad Wildungen. Die Rufnummer lautet 05621/7090-0. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

DAUTPHETAL. Nach diesem Verhalten können die beiden 15-jährigen Jugendlichen aus Dautphetal ihre eigentlich bevorstehende Führerscheinprüfung wahrscheinlich vergessen.

Beide fuhren in der Nacht zum Montag, den 26. November gegen 1.30 Uhr mit ihren noch gar nicht zugelassenen und noch nicht versicherten Motorrädern herum. Eine Maschine fiel einer entgegenkommenden Streife wegen der augenscheinlich deutlich überhöhten Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 453 in Friedensdorf auf. Die Streife wendete und suchte das Zweirad.

Als sie der Hinterlandhalle näher kamen und das gesuchte Zweirad neben einer zweiten Maschine bemerkten, sahen auch die Fahrer die Polizei und flohen mitsamt Motorrädern. Dabei fuhren sie mit überhöhter Geschwindigkeit und rücksichtslos durch den Ort, wobei es einer Maschine gelang, über eine abschüssige Wiese zunächst zu entkommen. Den Fahrer nahm die Polizei später zu Hause vorübergehend fest. Das zweite Motorrad floh Richtung Wald, blieb allerdings auf einem Acker stecken. Fahrer und Sozia stiegen ab, ihre weitere Flucht zu Fuß endete jedoch nach wenigen Metern ebenfalls mit den vorübergehenden Festnahmen.

Die Polizei stellte beide Crossmaschinen sicher und übergab alle Jugendlichen nach Abschluss der Maßnahmen an die Erziehungsberechtigten. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

NIESTE. Nicht nur Autofahren, auch Fahrradfahren kann gefährlich sein: Bei einem Sturz mit seinem Zweirad am Sonntagmorgen in Nieste zog sich ein 20 Jahre alter Fahrradfahrer lebensgefährliche Verletzungen zu.

Wie die Polizei berichtet, war der 20-Jährige zwischen 6.30 und 6.45 Uhr mit seinem Bike in der Witzenhäuser Straße in der Ortsmitte von Nieste in Richtung "Gässchen" unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache - so die Polizei - stürzte der junge Mann in Höhe der Hausnummer 38 mit seinem Fahrrad so schwer, dass er bewusstlos auf der Straße liegen blieb. Nach Zeugenangaben war der Radfahrer gegen 6.30 Uhr am Grillplatz in Nieste losgefahren.

Ein Autofahrer fand den Verunglückten um 6.45 Uhr und alarmierte sofort den Rettungsdienst. Der Rettungshubschrauber flog einen Notarzt zur Unfallstelle. Nach der Erstversorgung kam der junge Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Kasseler Krankenhaus. Der Zustand des Verletzten wird weiterhin als sehr kritisch beschrieben, teilt die Polizei am Dienstag mit. Wegen der unklaren Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Kassel bei dem 20-Jährigen eine Blutentnahme an. Über das Ergebnis ist noch nichts bekannt. Das Fahrrad wurde sichergestellt und wird einer technischen Untersuchung unterzogen.

Die Polizei in Kassel sucht Zeugen des Unfalls, die sollen sich unter der Telefonnummer 0561/9100 melden.  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

MARSBERG. Der 79 Jahre alte Fahrer eines E-Bikes ist am Donnerstag gegen 14 Uhr bei einem Unfall in der Paulinenstraße in Marsberg verletzt worden. Er musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem bei dem Unfall beteiligten Auto und auch an dem E-Bike entstand nur ein Sachschaden von wenigen hundert Euro, berichtet die Polizei im Hochsauerlandkreis.

Nach Angaben der Beamten fuhr der Rentner mit seinem E-Bike auf der Paulinenstraße stadtauswärts. Als eine 76 Jahre alte Autofahrerin den Mann mit ihrem Wagen überholen wollte, muss der Radfahrer mit seinem Zweirad wohl einen "starken Schlenker" - so die Polizei - zur Fahrbahnmitte hin gemacht haben: Dadurch berührten sich Fahrrad und Auto - die Folge: Der 79-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Dienstag, 14 August 2012 06:50

Zweiradfahrer angefahren: Krankenhaus

BAD WILDUNGEN. Mit schweren Verletzungen musste am Montag der Fahrer eines Leichtkraftrades ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein PKW-Fahrer hatte ihm auf der Streesemannstraße die Vorfahrt genommen.

Es war 7.50 Uhr, als der Zweiradfahrer aus Bad Wildungen auf der Streesemannstraße in Richtung Eselspfad unterwegs war. Zur selben Zeit bog ein PKW-Fahrer (ebenfalls aus Bad Wildungen) nach links auf die Streesemannstraße auf. Er wollte nach Angaben der Polizei gleich auf die andere Straßenseite auf ein Grundstück aufffahren. Hierbei übersah er offenbar den 55-jährigen Verkehrsteilnehmer und rammte ihn mit seinem Golf.

Mit Schürfwunden und einem gebrochenen Schlüsselbein kam dieser daraufhin ins Krankenhaus. An dem unfdallbeteiligten Golf und an der Hoinda entstand Sachschaden in Höhe von etewa 1600 Euro.

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige