Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kampweg

STROTHE. Nach einer Diebestour durch den Korbacher Stadtteil Strothe sucht die Polizei in der Kreisstadt nach möglichen weiteren Zeugen. Eine Frau sah zwei junge Männer…

Die Diebstähle, die die Polizei nun aufzuklären versucht, wurden in der Nacht zu Mittwoch begangen. So drangen die Diebe im Laufe der Nacht in eine unverschlossene Garage in der Straße Zum Guten Born ein, öffneten widerrechtlich ein Auto, stahlen eine Stofftasche und etwas Kleingeld. Bis auf einen Schlüsselbund sind aber alle gestohlenen Gegenstände in der näheren Umgebung wieder aufgetaucht. Aus einem in der Werbetalstraße abgestellten Auto fehlt lediglich ein älterer Pullover.

Gegen 3 Uhr waren die Diebe auch in einer Scheune Am Harzberg unterwegs. Dabei wurden sie von einer Zeugin gesehen, als die mit Bewegungsmelder gesteuerte Beleuchtung ansprang. Bei den Dieben handelt es sich demnach um zwei junge, schlanke Männer. Einer war mit einem dunkelroten, der andere mit einem gräulichen Kapuzenanorak bekleidet.

Gegen 3.45 Uhr stahlen die beiden Diebe dann auch noch einen Motorroller im Kampweg. Auch dieser tauchte zwischenzeitlich wieder auf, der Besitzer erhielt das Fahrzeug zurück.

Weitere Tatorte?
Die Korbacher Polizei geht von weiteren Tatorten in Strothe aus, die bislang noch nicht gemeldet wurden, und bittet alle Geschädigten und eventuelle Zeugen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Zuständig ist die Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

STROTHE. Kurz nacheinander zwei Tieren ausgewichen ist am späten Freitagabend ein 20 Jahre alter Autofahrer. In der Ortsdurchfahrt von Strothe verlor der junge Korbacher daraufhin die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Bei dem Unfall wurde er leicht verletzt.

Wie die Streifenwagenbesatzung der Korbacher Polizei an der Unfallstelle mitteilte, war der 20-Jährige mit seinem VW Golf am Freitag gegen 23.30 Uhr aus Richtung Höringhausen kommend in Richtung Korbach unterwegs. Auf der Werbetalstraße in Strothe liefen zwei Tiere auf die Fahrbahn, denen der junge Mann auswich. Dabei kam der Golf kurz vor der Einmündung zum Kampweg nach links von der Straße ab, überfuhr einen kleinen Baum und eine Blumenrabatte und stieß schließlich gegen einen Findling.

Weil beim Aufprall beide Airbags zündeten und sich das Pulver im Fahrzeug verteilte, wurde zunächst ein Fahrzeugbrand angenommen. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Strothe, Meineringhausen und Korbach. "Bei unserem Eintreffen brannte es nicht", sagte ein Strother Feuerwehrmann. Die Wehren aus Meineringhausen und der Kernstadt kehrten daraufhin zurück zum Gerätehaus und zum Stützpunkt. Die örtliche Wehr, die mit zehn Einsatzkräfte ausgerückt war, sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn.

Die Besatzung eines Rettungswagens lieferte den Golffahrer, der offenbar einen leichten Schock erlitten hatte, zur weiteren Untersuchung in Krankenhaus nach Korbach ein. An dem älteren Golf entstand bei dem Unfall Totalschaden, ein Abschleppunternehmen transportierte den Wagen ab.


Auf derselben Straße, nur wenige Meter entfernt, gab es im Jahr 2013 einen tödlichen Unfall:
Im Ort gegen Baum: 25-Jähriger stirbt bei Unfall (31.03.2013, mit Video u. Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

WILLINGEN. Auf Hotels und eine Pension im Willinger Ortskern hatten es ein oder mehrere bisher nicht bekannte Einbrecher in der Nacht zu Montag abgesehen. Allein der Sachschaden beträgt mindestens 2000 Euro.

In der Bergstraße scheiterte noch der Versuch, die verschlossene Eingangstür eines Hotels aufzuhebeln. Mehr Erfolg hatten der oder die Unbekannten dagegen im Kampweg. Nachdem dort die Haustür einer Pension mit Gewalt aufgehebelt worden war, wurden die Gasträume und die Küche im Erdgeschoss durchsucht. Dabei fiel den Dieben ein Sparschwein in die Hände. An einem gegenüberliegenden Hotel scheiterten die Ganoven allerdings wieder an der Eingangstür, sie hielt den Hebelversuchen stand.

In der Straße Zum hohen Eimberg trafen die ermittelnden Kriminalbeamten auf dieselbe Arbeitsweise. Wie zuvor waren die Eingangstüren zweier Hotels brutal aufgehebelt worden. Sämtliche Schränke und Schreibtische in den Bereichen der Rezeption wurden durchsucht. Auch hier erbeuteten die bislang unbekannten Einbrecher zwei Sparschweine.

Wie prall die Sparschweine gefüllt waren, wusste die Polizei am Montag nicht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter nimm die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige