Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Benhausen

Montag, 29 Oktober 2018 17:14

Junge Frau nach Alleinunfall verletzt

PADERBORN. Am Montagmorgen ist eine junge Frau auf der Bundesstraße 64 in Höhe Paderborn bei einem Alleinunfall verletzt worden.

Die 23-Jährige hatte gegen 8.05 Uhr die Straße in Richtung Höxter befahren. Etwa 350 Meter vor der Abfahrt nach Benhausen war sie aufgrund von Ablenkung mit ihrem Audi nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Dabei wurde das Fahrzeug herumgeschleudert und kam auf der Beifahrerseite liegend, quer zur Fahrbahn auf dem rechten von zwei geradeaus führenden Fahrstreifen zum Stillstand.

Zwei Männer, die sich wenige Augenblicke später der Unfallstelle näherten, schlugen die Windschutzscheibe des stark beschädigten Autos ein und zogen das leicht verletzte Unfallopfer, das sich nicht aus eigenen Kräften hätte aus dem Wrack befreien können, aus dem Auto. Sie wurde für die weitere ärztliche Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Montag, 08 August 2016 11:16

Aufs Handy geschaut: Radfahrer schwer verletzt

BENHAUSEN/ELSEN. Weil er beim Fahren auf sein Handy schaute, übersah ein 27-jähriger Radfahrer ein geparktes Auto und wurde beim Aufprall schwer verletzt. Zudem ereigneten sich am Wochenende im Kreis Paderborn noch zwei weitere Unfälle, bei denen zwei Radfahrer leicht verletzt wurden.

In Benhausen fuhr ein 13-jähriger Radfahrer am Sonntag gegen 15.40 Uhr auf einer Seitenstraße zur Eggestraße. Ein rückwärts ausparkender 22-Jähriger übersah den Jungen. Es kam zu einer Kollision und einem Sturz des Radlers. Das Fahrrad wurde vom Auto überrollt. Der Junge zog sich leichte Verletzungen zu.

Um 22 Uhr missachtete ein 54-jähriger Corsafahrer an der Einmündung Taubenweg und Hermann-Kirchhoff-Straße die Vorfahrt eines in Richtung Löffelmannweg fahrenden Radfahrers. Der 27- jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich ebenfalls leicht.

Display statt Straße im Blick
Bereits am Freitag verunglückte ein 18-jähriger Radfahrer in Elsen schwer. Der Mountainbike-Fahrer fuhr gegen 18.50 Uhr auf der Kämpenstraße in Richtung Hermann-Hesse-Straße. Er hatte während der Fahrt sein Handy in der Hand und schaute auf das Display. Erst im letzten Moment bemerkte er ein geparktes Auto am Straßenrand. Trotz Vollbremsung prallte der Radler gegen das Heck und durchschlug die Heckscheibe. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die anderen verunglückten Radfahrer hatte der 18-Jährige keinen Fahrradhelm genutzt. Die Polizei stellte das Smartphone des Radlers sicher. (ots/r)

Anzeige:

 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Retter

PADERBORN. Nach einem schweren Verkehrsunfall am Montagabend auf der L 937 ist ein 32-jähriger Autofahrer in der Nacht zu Dienstag in der Uni-Klinik Münster gestorben. Der zweite an dem Unfall beteiligte Autofahrer, zugleich der mutmaßliche Unfallverursacher, kam mit leichten Verletzungen davon.

Ein 27-jähriger Mercedesfahrer befuhr am Montagabend die Landstraße von der B 64 kommend in Richtung Benhausen. Laut ersten Ermittlungen kam der Wagen in einer Kurve kurz vor dem Ortseingang zunächst nach rechts von der Straße ab. Beim Gegenlenken driftete der Mercedes über die Straße nach links, prallte gegen die Böschung und wurde auf die Straße zurück katapultiert. Dort traf der Wagen einen entgegenkommenden Audi A4 - der Benz schlug frontal auf der Motorhaube und der vorderen linken Dachkante des anderen Wagens auf.

Das Audidach wurde in Höhe des Fahrersitzes stark eingedrückt und der 32-jährige Fahrer eingeklemmt. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Feuerwehr befreite den Verletzten aus dem Auto. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Bad Lippspringer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Noch am Abend verlegte ihn die Besatzung eines Rettungshubschraubers in eine Klinik nach Münster, wo er in der Nacht jedoch seinen Verletzungen erlag. Der Mercedesfahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Staatsanwaltschaft Paderborn setzte zur Klärung des Unfallhergangs einen Gutachter ein. Die beiden total beschädigten Fahrzeuge stellte die Polizei sicher. Die L 937 blieb bis etwa 22 Uhr voll gesperrt.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

BAD LIPPSPRINGE. Erneut ist im Kreis Paderborn ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden: Ein 47-jähriger Autofahrer starb nach einem Alleinunfall auf der L 937 im Krankenhaus.

Nach Ermittlungen der Polizei fuhr der Mann aus Horn-Bad Meinberg kurz nach Mitternacht in der Nacht zu Donnerstag mit einem Mazda Demio von Benhausen in Richtung Schlangen. In Höhe des Töggernweg kam der Wagen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde in dem total beschädigten Auto eingeklemmt. Zwei Jäger, die in der Nähe auf einem Hochsitz angesessen hatten, alarmierten den Rettungsdienst und eilten dem Verletzten zur Hilfe. Der 47-Jährige wurde von den Rettungskräften aus dem Fahrzeugwrack befreit und in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Dort erlag der Mann noch in der Nacht seinen Verletzungen.

Erst am späten Dienstagnachmittag war es im Kreis Paderborn zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen: Ein 25-Jähriger kam - ebenfalls bei einem Alleinunfall - auf der L 818 bei Henglarn ums Leben.


112-magazin.de berichtete über den folgenschweren Verkehrsunfall:
Verkehrsunfall: 25-Jähriger verbrennt im Auto (25.06.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige