Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ampel aus

Dienstag, 27 Februar 2018 16:03

Korbach: Ampel aus - Crash

KORBACH. Eine ausgeschaltete Ampelanlage führte am Dienstagmorgen in Korbach zu einer Kollision in der Arolser Landstraße.  

Gegen 7.45 Uhr, befuhr eine 19-jährige Frau in ihrem schwarzen Mazda 2 die Arolser Landstraße aus Richtung Bahnhofskreisel kommend, um an der Ampelanlage nach links in die Heerstraße abzubiegen. Ihr entgegen kam ein 21-jähriger Mann aus der Gemeinde Twistetal, der auf der Arolser Landstraße mit seinem blauen Audi in Richtung Berndorf unterwegs war.

Da zum Zeitpunkt des Unfalls die Ampel aus war, hätte die junge Frau den entgegenkommenden Twistetaler vor dem Abbiegevorgang passieren lassen müssen. Dies unterließ die Bad Arolserin. Beide Pkws krachten im Kreuzungsbereich zusammen, so das ein Gesamtschaden an den Autos von 5000 Euro entstand.

Der Mazda musste durch den ADAC abgeschleppt werden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Link: Unfallstandort am 27. Februar in der Arolser Landstraße

Anzeige:






Publiziert in Polizei

KORBACH. Erneut hat es an der ausgeschalteten Ampel an der Kreuzung Strother Straße/Auf Lülingskreuz gekracht: Eine junge Autofahrerin übersah am Donnerstagabend ein vorfahrtberechtigtes Fahrzeug. Die mutmaßliche Verursacherin und ihr Sohn wurden bei dem Zusammenstoß verletzt, die Insassen des anderen Fahrzeugs kamen mit dem Schrecken davon.

Beide Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die Polizei gab den Gesamtschaden mit 5000 Euro an, an beiden Autos entstand den Angaben zufolge offenbar wirtschaftlicher Totalschaden.

Beteiligt waren ein älterer Opel Corsa, den eine 26-jährige Korbacherin steuerte, und ein VW Fox, an dessen Steuer ein 81 Jahre alter Mann aus Kassel saß. Die 26-Jährige befuhr die Straße Auf Lülingskreuz aus Richtung Eidinghäuser Weg kommend und wollte die Strother Straße geradeaus in Richtung Pestalozzistraße überqueren. Die dortige Ampelkreuzung ist derzeit außer Betrieb, die Sicht nach rechts in Richtung Innenstadt wegen laufender Bauarbeiten eingeschränkt.

Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem Fox, dessen Fahrer aus Richtung Innenstadt kommend stadtauswärts unterwegs war. Durch die Kollision kam der Corsa von der Straße ab und blieb erst auf einer angrenzenden Wiese an einem Baum zum Stillstand. Der VW kam am Rande der Kreuzung kurz vor einem Ampelmast zum Stehen.

Die 26-Jährige und ihr Kleinkind erlitten leichten Verletzungen, beide kamen mit dem Rettungswagen nach notärztlicher Erstversorgung in Krankenhaus zur weiteren Untersuchung und Behandlung. Der 81-jährige Foxfahrer und seine 70-jährige Beifahrerin überstanden die Kollision ohne Blessuren.


Erst vergangenen Samstag hatte es dort unter denselben Umständen gekracht:
Ampel aus, Auto übersehen: Zusammenstoß (25.05.2014, mit Fotos)

An derselben Kreuzung verursachte ein Führerscheinneuling 2010 einen schweren Zusammenstoß:
Fahranfänger baut Unfall: Frau eingeklemmt (28.08.2010, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 25 Mai 2014 10:34

Ampel aus, Auto übersehen: Zusammenstoß

KORBACH. An einer ausgeschalteten Ampel in der Strother Straße hat ein junger Autofahrer am Samstagabend ein vorfahrtberechtigtes Fahrzeug übersehen und hat so einen Zusammenstoß verursacht. Verletzt wurde niemand, beide Autos mussten jedoch abgeschleppt werden.

Ein 21-jähriger Korbacher befuhr am Samstagabend gegen 21.30 Uhr mit seinem VW Jetta die Straße Auf Lülingskreuz aus Richtung Eidinghäuser Weg kommend und wollte die Strother Straße geradeaus in Richtung Pestalozzistraße überqueren. Die dortige Ampelkreuzung ist derzeit außer Betrieb, die Sicht nach rechts in Richtung Innenstadt wegen laufender Bauarbeiten eingeschränkt.

Der Jettafahrer fuhr in die Kreuzung ein, ohne auf einen von rechts kommenden VW Golf zu achten, an dessen Steuer laut Polizei eine 44-jährige Korbacherin saß. Beide Autos stießen zusammen. Der Jetta blieb mitten auf der Kreuzung stehen, der Golf kam am Rande der Einmündung zur Pestalozzistraße zum Stillstand. Die beiden Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

An beiden Fahrzeugen entstand nach einer Schätzung ein Schaden von insgesamt 15.000 Euro. Beide Auto waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Bergungsdienst abtransportiert. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Behinderungen.


An derselben Kreuzung verursachte ein Führerscheinneuling 2010 einen schweren Zusammenstoß:
Fahranfänger baut Unfall: Frau eingeklemmt (28.08.2010, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige