Glätte: Drei Unfälle, fünf Beteiligte unverletzt

Dienstag, 19 März 2013 14:36 geschrieben von

MARBURG-BIEDENKOPF. Der zu Ende gehende Winter hat für drei weitere Unfälle im Kreisgebiet gesorgt. In allen Fällen blieben die Beteiligten unverletzt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte eine 51-Jährige am Vortag gegen 7.45 Uhr zwischen Holzhausen und Amelose auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Ford Fiesta verloren. Sie prallte seitlich gegen die Schutzplanke. Am Auto der aus Dautphetal stammenden Frau entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Die Reparaturkosten für die Leitplanke stehen noch nicht fest.

Nach einem Überholvorgang verlor nahe zeitgleich eine 36-jährige Fiatfahrerin auf der Landesstraße zwischen Niedereisenhausen und Hommertshausen die Gewalt über ihr Gefährt. Der Wagen geriet am Montag gegen 7.40 Uhr auf eisglatter Straße ins Schleudern und stieß mit dem Heck gegen eine Felswand. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte der Fiat 500 in die gegenüberliegende Leitplanke. Die Angelburgerin blieb unverletzt. Der Totalschaden an ihrem Kleinwagen schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Ebenfalls unverletzt stieg eine 21-Jährige nach einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Treisbach und Amönau aus dem Auto. Die aus Wetter stammende Unfallfahrerin war gegen 7.25 Uhr auf einer Brücke auf ein gefrorenes Stück Straße geraten und rutschte daraufhin in die linke Leitplanke. Die beiden Mitfahrer blieben ebenfalls unverletzt. Der Gesamtsachschaden liegt bei zirka 2000 Euro.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige