Unfall mit Kutsche: 51-Jähriger schwer verletzt

Mittwoch, 20 Juni 2012 22:13 geschrieben von

LICHTENAU. Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche hat der 51-jährige Kutscher schwere Verletzungen erlitten. Ein 17-jähriges Mädchen kam mit leichten Verletzungen davon.

Der 51-jährige Kutscher lenkte laut Polizeibericht von Mittwoch am Vortag gegen 16.40 Uhr seinen Einspänner vom Kutschbock aus durch das Gewerbegebiet Leihbühl. In der Kutsche saßen ein 17-jähriges Mädchen und ein 18-jähriger Junge. Am Kreisverkehr ging das Pferd, ein "Schwarzwälder Kaltblut", aus unbekannter Ursache durch.

Das Gespann fuhr eine abschüssige Straße herunter. An einer Einmündung bog das Pferd auf einen Fußweg ab. Dabei überfuhr die Kutsche laut Polizei eine Hecke und prallte gegen einen Steinblock. Die Anspanneinrichtung und weitere Kutschenteile gingen zu Bruch. Der Kutscher wurde vom Bock geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu. Auf dem Fußweg löste sich die Kutsche schließlich vom Pferd und rollte mit den Fahrgästen allein weiter. Sie wurde von einem Gebüsch gestoppt. Die 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der 18-Jährige blieb unverletzt und alarmierte die Polizei.

Das Pferd lief zum Hof zurück und blieb dort stehen. Trotz nicht unerheblicher Verletzungen lief der Kutscher seinem Pferd nach. Der eingesetzte Rettungsdienst brachte den 51-Jährigen in ein Krankenhaus nach Paderborn, wo er stationär aufgenommen werden musste.


Mitte Mai war es in Waldeck-Frankenberg zu einem schweren Unfall mit einer Kutsche gekommen:
Kutschunfall bei Braunau: Drei Verletzte, Pferd tot (17.05.2012, mit Video und Fotos)

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 November 2012 23:46

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige