Durch Brückengeländer gekracht, Fahrer flüchtet: Hubschrauber

Donnerstag, 03 Mai 2012 08:05 geschrieben von

BUSCHHÜTTEN. Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden am frühen Donnerstagmorgen gegen 5.20 Uhr zahlreiche Feuerwehr-Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Kreuztal sowie des Rettungsdienstes in die Mühlenbergstraße in den Kreuztaler Ortsteil Buschhütten gerufen.

Als die Kräfte wenige Minuten später an der Unfallstelle eintrafen, stand ein verunfallter Pkw an der Böschung zum Ufer des Ferndorfbaches. Schnell stellte sich heraus, dass niemand eingeklemmt, geschweige denn überhaupt noch an der Unfallstelle war.

Die Feuerwehr sicherte zunächst den verunglückten Wagen gegen weiteres Wegrutschen in die Ferndorf und suchte das umliegende Gebiet weiträumig nach möglichen verletzten Personen ab, allerings ohne Erfolg. Die Polizei forderte einen Hubschrauber an, der aus der Luft mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach den möglichen Unfallbeteiligten suchen sollte. Der Wagen wurde geborgen, die Brandschützer fingen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Hubschrauberbesatzung findet alkoholisierten Verletzten im Wald
Im Verlauf der Suche aus der Luft entdeckte die Besatzung des Polizeihubschraubers einen 22 Jahre alten Mann in einem Waldstück in der Nähe der Unfallstelle. Der junge Mann, der alkoholisiert und leicht verletzt war, räumte ein, am Steuer des Wagens gesessen zu haben. Polizisten brachten ihn zur Dienststelle, eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein eingezogen.

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Mai 2012 13:14

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige