Unfallfluchten mit Hilfe von Zeugen schnell aufgeklärt

Dienstag, 03 April 2012 11:10 geschrieben von

SIEGEN. Dank der Mithilfe aufmerksamer Siegener Bürger konnte die Siegener Polizei am Montagnachmittag gleich zwei Unfallfluchtvorgänge erfolgreich klären.

In Siegen im Bereich des Sieghütter Hauptweg hatte ein 42-jährige polnischer LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug eine Firmen-Außenfassade beschädigt und dabei einen Sachschaden  von rund 10.000 Euro angerichtet. Anschließend hatte sich der 42-Jährige unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Dank der Mithilfe zweier aufmerksamer Zeugen konnte der Flüchtige jedoch schon kurze Zeit später von der alarmierten Polizei  auf der HTS in Kreuztal gestoppt werden. Bei der Kontrolle des 42-Jährigen wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Der LKW-Fahrer musste daraufhin mit zur Wache nach Kreuztal, wo ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. Eine Sicherheitsleistung sowie eine Anzeige waren ebenfalls fällig.  

Im Siegener Stadtteil Niederschelden wurde auf der Höllenwaldstraße am Montag durch einen LKW ein Zaun und eine Schieferfassade eines dortigen Hausbesitzers beschädigt. Der Schaden war auch in diesem Fall vierstellig.

Auch dieser LKW-Fahrer – ein 52-jähriger Mann aus Bielefeld - fuhr weiter, ohne sich um den von ihm zuvor angerichteten Schaden zu kümmern. Da sich aber auch in diesem Fall ein aufmerksamer Zeuge wichtige Details des Flüchtigen merkte, konnte die alarmierte Polizei  diesen dreisten Unfallflüchtigen ebenfalls relativ schnell ermitteln und ein entsprechendes Strafverfahren gegen ihn einleiten.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige