Diese Seite drucken

Vor dem Polizeipräsidium Reifen zerstochen: Festnahme

Dienstag, 31 Januar 2017 21:44 geschrieben von

KASSEL. Was wollte er damit bloß bewirken? Ein 34-Jähriger aus Kassel steht im dringenden Verdacht, vor dem Polizeipräsidium einen Autoreifen plattgestochen zu haben. Der Mann, der stark alkoholisiert war, wurde vorläufig festgenommen.

Als zwei Beamte der Kasseler Kripo gegen 19.50 Uhr unmittelbar vor dem Polizeipräsidium im Grünen Weg an einem Auto vorbeigingen, das Zischen eines Reifens hörten und den 34-Jährigen an dem Wagen stehen sahen, nahmen sie ihn sofort fest. Bei der Dursuchung des Tatverdächtigen fanden die Polizisten ein Taschenmesser. Vermutlich mit diesem Messer hatte er offenbar in die Flanke des rechten Vorderreifens an dem abgestellten Auto gestochen. Das Fahrzeug mit dem plattgestochenen Reifen gehört einem Bediensteten des Polizeipräsidiums. Weitere beschädigte Autos entdeckten die Beamten in der Umgebung aber nicht.

Der 34-Jährige war nach Angaben der eingesetzten Beamten stark betrunken. Da ein Atemalkoholtest bei ihm einen Wert von über 2,9 Promille ergeben hatte und er sich gegenüber den Beamten völlig uneinsichtig und aggressiv zeigte, brachten sie ihn zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam. Dort beschädigte er eine Matratze in der Gewahrsamszelle, weshalb er sich nun wegen Sachbeschädigung in gleich zwei Fällen verantworten muss. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 31 Januar 2017 22:16

Ähnliche Artikel