Falsche Wasserwerker: Geld, Schmuck für 11.000 Euro weg

Dienstag, 23 August 2016 15:16 geschrieben von

KASSEL. Falsche Wasserwerker haben einer 88-Jährigen in der Philippistraße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von rund 11.000 Euro gestohlen. Die beiden etwa 30 Jahre alten Männer trugen blaue Arbeitslatzhosen und dunkle T-Shirts. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen, die Hinweise auf die beiden Trickdiebe geben können.

Wie die Seniorin später gegenüber der Kasseler Polizei berichtete, hatte es gegen 9 Uhr bei ihr an der Wohnungstür geklingelt. Dort standen zwei Männer in Arbeitslatzhosen, die ihr erklärten, dass eine Wasserleitung aufgrund von Straßenbauarbeiten beschädigt worden sei und nun die Leitungen in der Wohnung der Rentnerin geprüft werden müssten. Die arglose 88-Jährige ließ die Männer in die Wohnung, woraufhin einer sie ins Badezimmer dirigierte.

9000 Euro Bargeld und Armbänder für 2000 Euro
Während sich die Seniorin mit dem einen Mann im Bad aufhielt und von ihm beim angeblichen Prüfen der Wasserleitung in ein Gespräch verwickelt wurde, durchsuchte schließlich der Komplize die übrigen Räume. In der Küche und im Flur erbeutete er rund 9000 Euro Bargeld, im Schlafzimmer zwei goldene Armbänder im Gesamtwert von rund 2000 Euro. Anschließend verließen sie die Wohnung des Mehrfamilienhauses in unbekannte Richtung.

Opfer vorsorglich ins Krankenhaus
Der Seniorin fiel der dreiste Diebstahl etwas später auf, sie informierte daraufhin die Kasseler Polizei. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Während der Anzeigenaufnahme in der Wohnung der betagten Dame verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand, sie litt unter den Eindrücken der Tat. Die Beamten verständigten den Rettungsdienst, der die Seniorin vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus brachte.

Täter in typischer Arbeitskleidung
Die Seniorin beschrieb die beiden Männer als etwa 30 Jahre alt und mit einer Größe zwischen 1,70 und 1,80 Meter. Beide trugen arbeitstypische blaue Latzhosen und dunkle T-Shirts. Den Täter im Bad konnte die 88-Jährige etwas genauer beschreiben. Er soll ein volles Gesicht, dunkle Augen und dunkle Haare gehabt haben.

Die mit den Ermittlungen betrauten und für Trickdiebstähle zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise zu den beiden Trickdieben geben können, sich unter der Rufnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 23 August 2016 15:46

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige