Diebesgut im großen Stil gekauft: Geschäftsmann in U-Haft

Dienstag, 09 August 2016 20:38 geschrieben von

KASSEL. Weil er im großen Stil Diebesgut angekauft haben soll, hat die Polizei einen Kasseler Geschäftsmann festgenommen. Die Verdacht der gewerbsmäßigen Hehlerei erhärtete sich, als die Polizei die Wohn- und Geschäftsräume des Mannes durchsuchte und Gegenstände aus Straftaten sicherstellte. Der Tatverdächtige sitzt inzwischen in U-Haft.

Nach umfangreichen Ermittlungen nahmen Beamte der "Ermittlungsgruppe Banden" des für organisierte Kriminalität zuständigen Zentralkommissariats 30 des Polizeipräsidiums Nordhessen den Kasseler Geschäftsmann bereits vergangene Woche fest. Er steht im Verdacht, in seinem An- und Verkaufsgeschäft in großer Anzahl Gegenstände angekauft zu haben, die aus Straftaten stammen. Ein Richter am Amtsgericht ordnete auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft am vergangenen Mittwoch die Untersuchungshaft gegen den Festgenommenen an. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft an diesem Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Das An- und Verkaufsgeschäft stand bereits seit längerer Zeit im Fokus der Ermittler der "Ermittlungsgruppe Banden". Die Beamten waren Hinweisen nachgegangen, wonach der Betreiber mehrfach Gegenstände aus Straftaten angekauft haben soll. Dabei soll es sich unter anderem um Diebesgut aus Wohnungseinbrüchen oder Ladendiebstählen handeln. Der Geschäftsmann steht zudem im Verdacht, dieses Diebesgut unmittelbar von den mutmaßlichen Tätern erworben zu haben, um es anschließend weiterzuverwerten.

Bei den umfangreichen Ermittlungen erhärtete sich dieser Verdacht gegen den Kasseler Geschäftsmann, weshalb vergangene Woche seine Festnahme erfolgte. Die Beamten durchsuchten dabei auch die Wohn- und Geschäftsräume des Tatverdächtigen und fanden zahlreiche Gegenstände, die sie bereits Straftaten zuordnen konnten und sicherstellten. Außerdem besteht aufgrund der Ermittlungsergebnisse der Verdacht, dass der Geschäftsmann seine legalen An- und Verkäufe dazu nutzte, um Informationen für weitere Straftaten im Bereich der Eigentumskriminalität weiterzugeben. (ots/pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 09 August 2016 21:29

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige