Diese Seite drucken

Volltrunken auf Gleise gestürzt - Zug stoppt rechtzeitig

Mittwoch, 01 Juni 2016 16:57 geschrieben von

BEBRA. Ein sturzbetrunkener Mann ist im Bahnhof von Bebra auf die Gleise gestürzt und liegen geblieben. Der Lokführer eines herannahenden Güterzuges erkannte den Mann, leitete eine Schnellbremsung ein und kam rechtzeitig zum Stehen.

Der noch unbekannte Mann überquerte am frühen Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr im volltrunkenen Zustand die Gleise im Bahnhof Bebra. Als er versuchte, auf den Bahnsteig zu klettern, fiel er rücklinks in die Gleise. Hierbei hatte er großes Glück und wurde nicht von einem wenig später nahenden Güterzuges überrollt - der Lokführer hatte den liegenden Mann gesehen und sofort reagiert.

Ein Zeuge sprang dann in die Gleise und half dem Mann auf den Bahnsteig. Noch vor Eintreffen der Polizei entfernte sich der unbekannte Mann vom Bahnhof. Lediglich bekannt ist, dass der Mann im Raum Bebra leben soll und regelmäßig einen orangefarbenen Pullover trägt.

Durch den Vorfall erhielten vier Züge insgesamt 45 Minuten Verspätung. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Wer Hinweise zu dem gesuchten Mann geben kann, der wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/81616-0 zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Donnerstag, 02 Juni 2016 00:13

Ähnliche Artikel