Diese Seite drucken

Technischer Defekt: Radio geht an, Sprinter brennt aus

Dienstag, 24 Mai 2016 12:48 geschrieben von

KASSEL. Ein als Firmenfahrzeug genutzter Mercedes Sprinter ist am Dienstagmorgen am DEZ vollständig ausgebrannt. Laut Polizei spricht bei der Brandursache alles für einen technischen Defekt.

Der Totalschaden am Sprinter einer Witzenhäuser Elektrofirma beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Ein Mitarbeiter der Firma hatte den Kastenwagen gegen 7.30 Uhr an der Anlieferung des DEZ abgestellt. Der Mann war anschließend im Einkaufszentrum mit Elektroarbeiten beschäftigt. Gegen 8 Uhr bemerkten Mitarbeiter einer anderen Firma aufsteigenden Qualm aus dem Motorraum des Sprinters. Versuche, den Brand mit Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen, scheiterten. Die Feuerwehr löschte schließlich den Brand, konnte einen Totalschaden jedoch nicht mehr verhindern.

Radio spielt während des Feuers
Wie der erste Zeuge des Brandes berichtete, hörte er das Radio aus dem Fahrzeug spielen. Erst infolge des weiteren Brandes erstarb die Musik. Nach Angaben des Mitarbeiters, der den Firmenwagen abgestellt hatte, war das Radio nicht angelassen worden. Dass sich das Radio selbst einschaltete, dürfte für einen technischen Defekt als Brandursache sprechen. Hinweise auf eine Brandstiftung haben sich nicht ergeben.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 24 Mai 2016 13:33

Ähnliche Artikel