Diese Seite drucken

Hund auf Feldweg angefahren: Autofahrer hält nicht an

Freitag, 20 Mai 2016 15:44 geschrieben von

BRILON. Ein angeleinter Hund ist auf einem Feldweg bei Brilon von einem Auto angefahren und verletzt worden. Der Autofahrer setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um das Tier oder dessen 17-jährige Halterin zu kümmern.

Wie Polizeisprecherin Bianca Scheer am Freitag berichtete, war eine 17-Jährige aus Brilon am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr mit ihrem Hund auf einem Feldweg spazieren. Der Weg ist die Verlängerung der Straße Derkerborn westlich von Brilon. Die junge Frau hatte ihren Hund angeleint und ging stadteinwärts, als sich von hinten ein schwarzer VW näherte.

Als der Hund plötzlich in die Mitte des Weges lief, wurde das Tier von dem Auto angefahren. Dabei wurde der Vierbeiner verletzt. "Der Fahrer des Wagens fuhr jedoch einfach weiter", sagte die Polizeisprecherin. Ihre Kollegen der Polizeiwache Brilon suchen nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und möglicherweise nähere Hinweise auf Fahrer oder Wagen geben können. Die Rufnummer der Polizei lautet 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 20 Mai 2016 17:44

Ähnliche Artikel