Trauring-Dummies für 12.000 Euro erbeutet (aktualisiert)

Montag, 09 Mai 2016 13:08 geschrieben von

KASSEL. Trauring-Attrappen im Wert von 12.000 Euro haben unbekannte Einbrecher aus einem Juweliergeschäft in der Treppenstraße entwendet. Die Täter waren zunächst in ein leerstehendes Nachbargeschäft eingestiegen und von dort durch ein in die Wand geschlagenes Loch in das Schmuckgeschäft gelangt. In einer ersten Meldung hatte die Polizei den Wert der Beute mit 120.000 Euro beziffert.

Wie der für das Geschäft zuständige Sicherheitsdienst mitteilte, schlug die dortige Alarmanlage gegen 1 Uhr am frühen Montagmorgen an. Aus der Zentrale informierte man anschließend einen Mitarbeiter, der nach dem Rechten sah, und daraufhin die Leitstelle der Kasseler Polizei. Sofort entsandte Funkstreifen trafen am Tatort, der zwischen Oberer Königsstraße und Wolfsschlucht liegt, niemanden mehr an. Auch die folgende Fahndung nach den bislang unbekannten Tätern verlief ergebnislos.

Bei der Spurensuche am Tatort stellten die eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes fest, dass die Täter zunächst in das leerstehende Nachbargeschäft eingedrungen waren und anschließend ein etwa einen halben Quadratmeter großes Loch in die Wand zum angrenzenden Juwelier geschlagen hatten. Die Täter rafften daraufhin sämtliche Ringe aus dem Geschäft zusammen und verließen über denselben Weg, wie sie eingedrungen waren, wieder den Tatort.

Täter erbeuteten nur billige Dummies
Wie sich am Tatort herausstellte, erbeuteten die Täter keine Echtringe, sondern überwiegend Dummy-Ringpaare. Dabei handelt es sich um Kupfer-Nachbildungen, die keinen besonders hohen Materialwert haben und aus einer Massenproduktion stammen. Pro Stück kostet eine solche Attrappe etwa 30 bis 35 Euro. In ihrer Meldung über den Einbruch am Vormittag gab die Polizei den Stückpreis mit etwa 350 bis 400 Euro an - was aber nur dann zutrifft, wenn ein Goldschmied eine solche Nachbildung aufwendig fertigt. Nach einer ersten vorsichtigen Schätzung erbeuteten die Täter zwischen 170 und 180 Ringpaare.

Zeugen gesucht
Die für Einbrüche zuständigen und mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo bitten nun Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, den Verbleib der Trauringe kennen oder denen solche Ringe angeboten werden, sich bei der Kasseler Polizei unter 0561/9100 zu melden.


Jede Menge echte Trauringe erbeutete ein Dieb Ende 2014 in Bad Wildungen:
Wildungen: 200 Eheringe aus Schmuckgeschäft gestohlen (29.12.2014)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 09 Mai 2016 15:35

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige