Feuer zerstört Kuhstall komplett: Langer Einsatz für Wehren

Dienstag, 19 Mai 2015 05:37 geschrieben von

DASEBURG. Bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist ein Kuhstall im Warburger Stadtteil Daseburg. Tiere kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Weil auf dem Stalldach eine großflächige PV-Anlage montiert war, beläuft sich der Schaden auf rund 400.000 Euro.

Das Feuer brach aus zunächst unbekannten Gründen am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr in einem Kuhstall eines Milchviehbetriebes in der Desenbergstraße aus. Strohrundballen, die unter einem Dach des Stalls gelagert waren, gerieten ebenfalls in Brand. Der betroffene Stall brannte anschließend vollständig aus. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Landstraße 838 zwischen Daseburg und Rösebeck gesperrt werden. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Die Feuerwehren aus Daseburg, Dössel, Herlinghausen, Hohenwepel und Warburg waren mit insgesamt 53 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen an der Brandstelle. Die Einsatzleitung hatten Josef Wakob und zeitweise Markus Müller. Wie die Feuerwehr Warburg auf ihrer Homepage berichtet, verhinderten die Einsatzkräfte mit einer Riegelstellung und dem Einsatz mehrerer Strahlrohre ein Übergreifen des Brandes auf den Anbau mit Melkmaschine.

Da die Hitze aus den Strohballen immer wieder zum Aufflammen des Dachstuhls führte, wurden diese mit Hilfe eines Baggers eines örtlichen Tiefbauunternehmens herausgezogen, verteilt und gezielt abgelöscht. Da die extreme Rauchentwicklung die Kühe auf der benachbarten Weide gefährdete, brachten die Einsatzkräfte einen Schaumteppich auf, der die Rauchentwicklung reduzierte.

Als alle Brandherde gegen 18 Uhr gelöscht und unter Kontrolle waren, blieb lediglich die örtliche Wehr als Brandwache vor Ort. Die Kameraden löschten erneut aufflammende Glut- oder Brandnester sofort ab, wodurch keine weiteren Wehren benötigt wurden.

Während des Einsatzes wurde niemand verletzt. Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst brauchte nicht einzugreifen. Auch die Kühe überstanden den Brand unversehrt – sie konnten sogar pünktlich ihren Gang zum Melken antreten.


Weitere Fotos von der Brandstelle gibt es auf der Homepage der Feuerwehr Warburg:
Feuerwehr Warburg

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Mai 2015 05:56

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige