Polizist außer Dienst stellt betrunkenen Autofahrer

Freitag, 30 Januar 2015 12:48 geschrieben von

FRONHAUSEN. Polizeibeamte müssen nicht immer im Dienst sein, um Straftaten zu klären. Das musste am Donnerstagabend auch ein Autofahrer feststellen. Der 54-Jährige fuhr gegen 21.15 Uhr auf der Bundesstraße 3 von Gießen nach Marburg und geriet auf dieser Strecke in das Visier eines Polizisten, der privat mit seinem Fahrzeug unterwegs war.

Der Polizeibeamte folgte dem in Schlangenlinien fahrenden Mann bis nach Fronhausen, stellte den stark alkoholisierten Fahrer zur Rede und alarmierte seine Kollegen der Marburger Polizei. Der 54-jährige Autofahrer musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Auf den Führerschein wird er jetzt eine Weile verzichten müssen. Gegen den Promillefahrer erging Strafanzeige.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 30 Januar 2015 14:04

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige