Aus Klinik getürmt und Ärger im Bahnhof angezettelt

Freitag, 11 Juli 2014 11:53 geschrieben von

KASSEL/KORBACH. Ein 43-Jähriger aus Korbach hat am Donnerstagabend im ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe randaliert. Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann attackierte gegen 23.30 Uhr einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG und verpasste ihm einen Tritt gegen das Bein.

Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel nahmen den Korbacher noch im Bahnhof fest. Der 43-Jährige zeigte sich sehr aggressiv und ging auch auf die Beamten los. Mit Handschellen wurde der Mann gefesselt und anschließend in die Gewahrsamszelle der Bundespolizei gebracht.

Erst nach kurzer Ausnüchterung beruhigte sich der 43-Jährige. Die Bundespolizisten fanden heraus, dass der Randalierer aus einem Kasseler Krankenhaus abgehauen war, in dem er sich zur stationären Behandlung befanden hatte.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zurück in das Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 43-Jährigen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Warum der Korbacher so aggressiv war und weshalb er sich mit einem Bahn-Mitarbeiter angelegt hatte, sagte Bundespolizeisprecher Klaus Arend am Freitag nicht.

{source}
<!-- You can place html anywhere within the source tags -->
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 11 Juli 2014 11:54

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige