Von Kranarm getroffen: Arbeiter schwer verletzt

Montag, den 08. Juli 2013 um 19:19 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BAD WÜNNENBERG. Mit einem Rettungshubschrauber ist ein schwerverletzter Mann nach einem Arbeitsunfall auf dem Betriebshof eines Baugeschäfts in eine Klinik nach Bielefeld geflogen worden.

Der Mann hatte am Samstagnachmittag Wartungsarbeiten an einem Steinversetzgerät ausgeführt, wie ein Polizeisprecher am Montag berichtete. Der Lastenarm des Minikrans war mit einer Stütze aufgebockt. Die Stütze löste sich, wodurch der Kranarm herunterfiel und den 44-Jährigen an Kopf und Schulter traf.

Ein weiterer Arbeiter leistete Erste Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst. Da der Notarzt lebensgefährliche Verletzungen nicht ausschließen konnte, forderte er den Rettungshubschrauber an. Die Besatzung der Bielefelder Maschine Christoph 13 übernahm den Einsatz. Mittlerweile ist der Verletzte außer Lebensgefahr und wird in der Bielefelder Klinik stationär behandelt.


Christoph 13 war am Sonntag auch bei Diemelsee-Adorf im Einsatz:
Ersthelfer befreien eingeklemmten Kradfahrer - Hubschrauber (07.07.2013, mit Video und Fotos)