Heißer Kunststoff spritzt auf Mann: Schwer verletzt

Dienstag, den 26. März 2013 um 23:18 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Besatzung eines Rettungshubschraubers flog den Schwerverletzten in eine Klinik nach Bochum. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers flog den Schwerverletzten in eine Klinik nach Bochum. Foto: pfa/Archiv

PADERBORN. Ein Werkzeugeinrichter ist bei einem Arbeitsunfall in einer Firma an der Halberstädter Straße durch heißen Kunststoff schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der 35-jährige Mann aus Bielefeld richtete laut Polizeibericht von Dienstag am Vortag gegen 11.20 Uhr eine Spritzgussmaschine ein, als es zu dem Unglück kam. Dem Angestellten spritzte heißer Flüssigkunststoff entgegen. Er zog sich schwere Verbrennungen zu.

Der eingesetzte Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem der Verletzte in eine Klinik nach Bochum geflogen wurde. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte nicht. Die Polizei hat das Amt für Arbeitsschutz eingeschaltet.