47-Jähriger fällt Schwelbrand zum Opfer

Mittwoch, den 16. Januar 2013 um 06:35 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

OCKERSHAUSEN. Ein 47-jähriger Mann ist am Dienstagabend bei einem Schwelbrand im Marburger Stadtteil Ockershausen ums Leben gekommen. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Der Mitbewohner des 47-Jährigen kehrte gegen 22 Uhr in Begleitung zweier Bekannter nach Hause in die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Anne-Frank-Straße zurück. Bereits beim Öffnen der Haustüre schlug den Männern beißendender Qualm entgegen, der ein Betreten der Wohnung unmöglich machte. Der Mitbewohner rief die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz in die Wohnung vor, wo die den toten 47-Jährigen vorfanden. Insgesamt 17 weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden vor Ort auf Rauchgaseinwirkung untersucht und alle durch den anwesenden Notarzt als unbelastet eingestuft.

Zur Brandbekämpfung und Belüftung des Gebäudes setzte die Feuerwehr Marburg insgesamt 40 Einsatzkräfte ein. Es entstand ein Brandschaden von rund 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei in Marburg nahm bereits die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 16. Januar 2013 um 07:30 Uhr