29-jähriger übersah Motorradfahrerin

Sonntag, den 02. Oktober 2011 um 18:44 Uhr Verfasst von 
Eine 33-.jährige Motorradfahrerin aus dem Main-Taunus-Kreis wurde bei einem Unfall auf der Heisberger Höhe schwer Verletzt. Eine 33-.jährige Motorradfahrerin aus dem Main-Taunus-Kreis wurde bei einem Unfall auf der Heisberger Höhe schwer Verletzt. Fotos: Jörg Büdenbender

HEISBERG. Viele Motorradfahrer nutzen das sonnige erste Oktober Wochenende noch einmal so richtig, um mit ihren Maschinen auszufahren. So auch eine 33-jährige Kradfahrerin aus dem Main-Taunus Kreis. Ihr wurde dies jedoch zu einem Verhängnis, denn sie wurde bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Heisberger Höhe schwer Verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wollte die 33-jährige, die die Heisberger Straße in Fahrtrichtung Heisberg befuhr, auf der Höhe nach links in Richtung Oberschelden abbiegen. Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Altenkirchen der aus Richtung Oberschelden kommend nach links Richtung Heisberg abbiegen wollte übersah die Kradfahrerin jedoch zu spät und es kam zum Zusammenstoß.

Eine Polizeistreife, die wenige Meter unterhalb der Unfallstelle gerade mit einer Geschwindigkeitskontrolle beschäftigt war, hörte den lauten Knall des Zusammenpralls und fuhr sofort zur Unfallstelle. Die 33-jährige aus dem Main-Taunus-Kreis wurde durch den Zusammenstoß schwer Verletzt. Sie wurde durch den sofort alarmierten Rettungsdienst an der Unfallstelle durch einen Notarzt erstversorgt und später in ein Siegener Krankenhaus gefahren.

Die Feuerwehr aus Oberfischbach, die ebenfalls zur Unfallstelle alarmiert worden war, half bei der Rettung der Motorradfahrerin und räumte anschließend die Unfallstelle. Die Heisberger Straße wurde während der Rettungsarbeiten für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 02. Oktober 2011 um 22:24 Uhr