Pferd kehrt alleine zurück: Reiterin liegt verletzt im Wald

Mittwoch, den 14. September 2011 um 06:50 Uhr Verfasst von 

ELMSHAUSEN. Ein Reitunfall sorgte gestern Abend für eine groß angelegte Such-Aktion. Denn nach einem Ausritt war das Reitpferd alleine, ohne die 42-jährige Reiterin aus einem Dautphetaler Ortsteil, in den Stall zurück gekommen.

Zunächst suchten Privatleute den Nahbereich des Reitstalles ab - jedoch ohne Ergebnis. In der Folge schalteten sie die Polizei ein. Da man davon ausgehen musste, dass die Reiterin während ihres Ausritts gestürzt war und dringend Hilfe benötigen würde, wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet.

An der Suche beteiligten sich mehrere Funkwagen der Polizeistationen Biedenkopf und Marburg sowie ein Polizeihubschrauber. Zudem waren rund 30 Feuerwehrleute aus den Ortsteilwehren der Gemeinde Dautphetal eingesetzt. Darüber hinaus wurden die Rettungshundestaffeln von DRK und THW alarmiert.

Im Verlauf der Suche vernahm ein aufmerksamer Anwohner aus dem rund zwei Kilometer entfernten Kernbach schließlich laute Hilferufe aus dem angrenzenden Waldgelände. Er folgte diesen Hilferufen - die gestürzte Reiterin lag verletzt auf einem Waldweg. Mit einer schweren Beinverletzung wurde sie anschließend in ein Krankenhaus transportiert. (tg/as)