Frontalcrash forderte sechs Verletzte

Sonntag, den 28. August 2011 um 01:21 Uhr Verfasst von 
Bei einem Frontalcrash auf der Tiefenbacher Straße wurden am Samstagabend sechs Personen zum Teil schwer verletzt. Bei einem Frontalcrash auf der Tiefenbacher Straße wurden am Samstagabend sechs Personen zum Teil schwer verletzt. Fotos: Jörg Büdenbender

WEIDENAU. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Tiefenbachstraße forderte am Samstagabend insgesamt sechs zum Teil schwer verletzte Personen sowie zwei totalbeschädigte Fahrzeuge.

Wie die Polizei vor Ort gegenüber 112-magazin.de mitteilte, befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer die Tiefenbacher Straße aus Richtung Dreis-Tiefenbach kommend. In Höhe des „Cafe Dautenbach“ verlor der junge Fahrer aus bislang noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit hoher Geschwindigkeit in einen ihm entgegen kommenden Ford-Escort.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass die Heckklappe des Ford-Escort abriss, das Fahrzeug sich mehrfach drehte und die Insassen hierbei aus dem Auto heraus geschleudert wurden. Die Trümmerteile der Unfallwracks verstreuten sich auf eine Länge von bis zu 50 Metern. Die durch den Unfall verletzten Fahrzeuginsassen wurden von vier Rettungswagenbesatzungen und einem Notarzt zunächst vor Ort behandelt und später in verschiedene Siegener Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr der hauptamtlichen Wache sowie des Löschzuges Weidenau rückte aus, um auslaufende Betriebsstoffe abzubinden und die Einsatzstelle für die Polizei ausleuchten zu können.

Die Polizei benötigte rund drei Stunden bis die Unfallaufnahme und die Rekonstruktion zur Unfallursache sowie die Bergungsarbeiten abgeschlossen waren. Die beiden Unfallwracks wurden durch die Polizei sichergestellt. Ein Gutachter wird sich jetzt um die Feststellung zur Unfallursache kümmern.

Die Tiefenbacher Straße wurde später durch ein Bergungsunternehmen gereinigt und die Spuren des Unfalls wurden beseitigt. Während des Unfalls musste die Straße zwischen dem Stockweg und der Einmündung zur Engsbachstraße für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 28. August 2011 um 22:05 Uhr