Zug rammt Auto: 79-Jähriger schwer verletzt eingeklemmt

Dienstag, den 31. Januar 2017 um 17:15 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ein Rentner hat am Dienstagmittag einen Zug der Hessischen Landesbahn übersehen und wurde von dem Schienenfahrzeug auf einem Übergang erfasst. Ein Rentner hat am Dienstagmittag einen Zug der Hessischen Landesbahn übersehen und wurde von dem Schienenfahrzeug auf einem Übergang erfasst. Foto: Hessische Landesbahn

ERNDTEBRÜCK. Schwer verletzt und in seinem Auto eingeklemmt worden ist am Dienstag ein 79 Jahre alter Mercedesfahrer, dessen Wagen bei Erndtebrück auf einem Bahnübergang von einem Zug erfasst wurde. In dem Schienenfahrzeug wurde niemand verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 13 Uhr am Bahnübergang an den Erndtebrücker Eisenwerken an der B 62. Der Mercedes der E-Klasse mit Dortmunder Zulassung wurde von dem herannahenden Zug der Hessischen Landesbahn seitlich erfasst. Der 79-Jährige wurde dabei eingeklemmt und musste von eingesetzten Feuerwehrkräften aufwändig aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Der 79-jährige Mercedes-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, vor Ort von Rettungskräften versorgt und anschließend in ein Siegener Krankenhaus eingeliefert. In dem Personenzug, der von Erndtebrück in Richtung Hilchenbach unterwegs war, wurden keine Personen verletzt.

Die Polizei ist aktuell noch mit der genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens beschäftigt. Bei dem Unfall wurde die E-Klasse komplett demoliert. An dem Zug entstand ein geschätzter Sachschaden von 2000 Euro. (ots/pfa) 


Auf demselben Bahnübergang gab es im Spätsommer eine Kollision zwischen Auto und Zug:
Beim Abbiegen nicht aufgepasst: Zug erfasst Auto (20.09.2016)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 18:03 Uhr