B 3: Feuerwehr rettet 55-jährigen aus Unfallwrack

Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 21:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Feuerwehrleute aus Gilserberg, Sebbeterode und Lischeid befreiten den Fahrer des älteren Audis aus seinem Wagen. Feuerwehrleute aus Gilserberg, Sebbeterode und Lischeid befreiten den Fahrer des älteren Audis aus seinem Wagen. Fotos: Feuerwehr Gilserberg/Markus Böse

GILSERBERG. Nach einem Verkehrsunfall auf der B 3 zwischen Gilserberg und Sebbeterode hat die Feuerwehr einen schwer verletzten Audifahrer (55) mit hydraulischen Geräten aus seinem Wagen befreit.

Der Unfall passierte am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr: Ein 55-jähriger Autofahrer hielt vermutlich am Seitenstreifen der B 3 an und setzte den Blinker. Eine 20-jährige Autofahrerin, die das nicht erkannte, rammte das stehende Auto, beide Fahrzeuge landeten im Straßengraben. Der Audifahrer wurde schwer verletzt und musste aufgrund seines Verletzungsmusters durch den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die junge Frau wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Beide Personen, über deren Herkunft zunächst keine Angaben vorlagen, wurden nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehren aus Gilserberg, Sebbeterode und Lischeid waren mit 30 Einsatzkräften etwa eine Stunde im Einsatz. Einsatzleiter war Gemeindebrandinspektor Markus Böse. Die B 3 war während der Rettungsarbeiten voll gesperrt. (r) 


Link:
Feuerwehr Gilserberg

 

Zuletzt geändert am Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 22:15 Uhr